Monthly Archives: Februar 2014

Katrin Gottwald Schwimmblog: Wettkampf und Ferien

Hallo,

letztes Wochenende war ich auf den Bayerischen Meisterschaften „Lange Strecke“. Dort bin ich auf 800m Kraul an den Start gegangen, konnte zwar nicht an meine Bestzeit ranschwimmen weil ich krank war und in der Woche davor  kaum trainiert hab, wurde aber trotzdem 3. in meinem Jahrgang.

Am kommenden Freitag sind dann endlich Ferien. Doch für mich heißt es: Trainingslager. Ich werde zusammen mit 4 anderen aus Bamberg und deren Trainer nach Rabenberg ins Trainingslager fahren und mich dort schon mal auf die Deutschen Meisterschaften im Mai vorbereiten. Doch das Trainingslager hat eine kleine Unterbrechung… Ich wurde vom Bundestrainer zu einem Lehrgang nach Warendorf eingeladen. Dort fahre ich dann von Montag bis Freitag mit meinem Trainer zusammen hin und werde danach wieder ins Trainingslager gebracht. Ich freue mich schon auf diese Woche, auch, wenn sie sehr hart werden wird…

Eure Kaddy

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald

Christopher Wesley Praktikum Hockey meets Projektmanagement: Nervige Zeit

Zwischen Training und lernen

 

Die zweite Maßnahme mit der Nationalmannschaft ist geschafft. Ein äußerst anstrengender 5 Tages Lehrgang mit Kraft-, Sprint- und Ausdauertest ist geschafft. Das Training die letzten Monate hat sich bezahlt gemacht, habe mich verbessert und habe noch ein bisschen Luft nach oben. Werde die nächsten Monate bis zur WM noch daran arbeiten. Heute in einer Woche geht es dann weiter für 2 Wochen nach Südafrika, Kapstadt, wo wieder ein sehr anstrengendes Programm auf mich wartet. Wenigstens wird es dort warm sein und Kapstadt ist jetzt auch nicht eine so uninteressante Stadt 😉

 

Die Prüfungen sind natürlich auch noch ein Bestandteil meiner momentanen Situation. Diese Woche eine, welche leider nicht so optimal lief und nächste Woche noch mal eine. Ende März warten dann noch einmal 2 Klausuren auf mich. Alles nicht so ganz einfach, vokalem wenn man eine Klausur direkt nach so einem 5 Tageslehrgang um 8 Uhr morgens schreibt. Wenn jedoch irgendwann einmal mein Studium abgeschlossen ist und ich dann auch noch Weltmeister sein sollte blickt man bestimmt lachend zurück, zur Zeit ist es jedoch wirklich nervig.

 

Bis Bald

 

Euer Christopher

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Christopher Wesley

Elena Krawzow Schwimmblog: Luxemburg & Berlin

Erst Luxemburg, dann Berlin

 

Der Luxemburger Wettkampf EURO MEET hat lange gedauert, er ging über zweieinhalb Tage. Längen während Wettkämpfen haben wir Schwimmer öfter zu überbrücken, manchmal will ein Wettkampftag gar nicht enden. Nach einer längeren Pause ohne was zu tun, ist es nicht immer leicht, den Körper wieder in Gang zu bringen, also Körper und Geist, um dann noch bzw. wieder Höchstleistungen zu bringen.

 

Ich hatte mir schon neue Bestzeiten erhofft, die blieben leider aus. Es dauerte daher eine ganze Weile, bis ich wenigstens mit der A-Norm auf 100m Brust für die EM im August zufrieden war. Mit dem Top Team unterwegs zu sein, war auch etwas Neues und spannendes.

 

Zum Verschnaufen kam ich aber kaum, Montag und Mittwoch nach Luxemburg hatte ich noch Prüfungen und danach stieg ich in den Zug nach Berlin zur KLD (Komplexe Leistungs Diagnostik). Die findet i. d. R. zweimal pro Jahr für Kadersportler statt und beinhaltet verschiedene Tests, Kraft, Ausdauer und Technik/ Schnelligkeit bei Start und Wende. Die Auswertung bekommen dann die Heimtrainer und besprechen sie mit uns.

 

Diesmal hatte ich nur ein Ticket für die Hinfahrt nach Berlin gebucht…

Ich werde dort nämlich mindestens ersteinmal sieben Wochen bleiben. Ich werde am OSP Berlin einen Teil meines zweiten physiotherapeutischen Praktikums absolvieren und natürlich auch am paralympischen Stützpunkttraining teilnehmen.

 

Die ersten Tage

 

Mein Tagesablauf ist für die kommenden drei Wochen so gestaltet:

 

6 Uhr – Aufstehen

7 – 9 Uhr Wassertraining

10 – 16 Uhr Arbeit am OSP

16:30 – 19:30 Uhr Land- und Wassertraining

 

Puuhh, an zweimal Training pro Tag, mit Ausnahme Mittwochnachmittag und Sonntag, daran wird mein Körper sich erst gewöhnen müssen und ich hoffe, es wird.

 

Ich werde sehen wie sich die Dinge entwickeln und Ihr werdet bald hier weiter lesen können.

 

Hier noch ein paar Bilder:

 

Berlin

Berlin

Berlin

Berlin

Luxemburg

Luxemburg

Luxemburg

Luxemburg

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Elena Krawzow

Bayrische Lange Würzburg 15.02.2014

Nina

Nina

Nina

Nina

 

Spendenverwendung: 10,- Euro Allgemein

 

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Aktion Sportfoto 2014

Aktion ipp Sportphoto: Euro-Meet in Louxembourg 8/9 Februar 2014

DSC_5629 (Medium)

Weltmeisterin Elena Krawzow

DSC_5699 (Medium)

Katrin Gottwald: Sportlerin des Jahres der Stadt Zirndorf 2013

DSC_5882 (Medium)

Schnelle Füße!

DSC_5708 (Medium)

Katrin Gottwald und Elena Krawzow beim Euromeet 2014

DSC_5833 (Medium) DSC_5522 (Medium) DSC_5556 (Medium)

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Aktion Sportfoto 2014

Katrin Gottwald Schwimmblog: EURO-MEET Luxembourg

Hallo,DSC_0213

als ich Mitte Januar eine Einladung vom Deutschen Schwimmverband bekam mit der Deutschen Nationalmannschaft vom 7.2.-9.2.  am Euro-Meet in Luxembourg zu starten, freute ich mich sehr. Auch deshalb, weil das Top-Team des TSV Altenfurt mit einigen Schwimmern daran teilnahm und ich so auch mit meinen Freunden zusammen sein konnte.

Das Luxembourger Aquatic-Center war beeindruckend. Zwei 50m Becken und noch ein 25m Becken zum Ausschwimmen waren tolle Voraussetzungen für einen guten Wettkampf. Meine Vorbilder wir Paul Biedermann, Marco Koch, Steffen und Marcus Deibler, Daniela Schreiber und noch andere Profi-Schwimmer aus verschiedenen Europäischen Staaten waren am Start. Nachdem im bereits am Freitag die 800m Freistil in persönlicher Bestzeit geschwommen bin, am Samstag die 50m Kraul, 50m Schmetterling und 200m Kraul allesamt mit guten Zeiten absolvierte, konnte ich mich auf den Sonntag mit 50m Rücken, 100m Schmetterling und 100m Freistil freuen.

Bei 5 meiner Strecken war ich unter den Besten 3 der Jugendwertung, 2x als Sieger, 2x als Zweite und 1x als Dritte. 4x kam ich mit meiner Zeit ins B-Finale und schaffte am Sonntag noch den Sprung ins 100m A-Finale. So konzentrierte ich mich am Sonntag auf das A-Finale in 100m Kraul. Als Jüngste im Finale war ich am Ende mit meinen 57,34 sec auf dem 7. Platz über den sich mein Trainer und auch ich sehr freuten. Meine Zeiten in Luxembourg lassen mich optimistisch auf die nächsten Wettkämpfe und auf die Deutschen Meisterschaften im Mai blicken.

Ach ja, am Freitag abend 7.2. bin ich in meiner Heimatstadt Zirndorf zur „Sportlerin des Jahres 2013“ gewählt worden.

 

Eure Kaddy

 

CAM00705

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald

Katrin Gottwald Schwimmblog: DMS Freiburg

Hallo,

am 1.2. stand die 2.Bundesliga Süd auf dem Plan. Unsere Damenmannschaft fuhr am Freitag Abend nach Freibung, wo wir noch einmal ins Wasser gingen, um uns an das Bad und an das Wasser zu gewöhnen.

Am Samstag ging es dann los. Es wurden alle Strecken besetzt und die Punktzahlen der geschwommenen Leistungen addiert.

Am Ende belegten wir in der 2.Bundesliga Süd den 6.Platz, was in der gesamten 2.Bundesliga-Tabelle der 8.Platz bedeutet.

Im Großen und Ganzen war es ein erfolgreicher Tag!

Kaddy

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald

Christopher Wesley Praktikum Hockey meets Projektmanagement: 10. Woche

Das Praktikum wäre geschafft, bin nächste Woche aber noch 3 Tage hier. Habe dies so gewählt, da die Richtlinien so sind, dass man nur eine bestimmte Anzahl an Fehltagen haben darf und immer mindestens 3 Wochen am Stück. Fehltage hatte ich zum Glück keine und 3 Tage länger macht den Braten auch nicht fett 🙂 Außerdem werde ich in Zukunft auch weiterhin bloggen und Volker helfen wo ich helfen kann!

 

Was das Hockey angeht, passiert eigentlich wenig. Ich absolviere fleißig meine Athletiktrainingseinheiten, Nächte Woche gehts für einen Tag nach Bochum, wegen einer sportmedizinischen Untersuchung welche jedes Jahr stattfindet. Am Ende der Woche gehts dann nach Mannheim mit der Nationalmannschaft. Dort stehen Athletiktests, Ausdauertests und sehr viel Training an.

Ich weiß nicht wer es mitkommen hat, aber auf Facebook hat sich ein Trend entwickelt, bei dem man ein Bier „auf ex“ trinken muss. Ich habe das ein wenig anders gelöst 🙂 Hier sind 2 Artikel dazu:

http://www.spox.com/de/sport/mehrsport/1402/News/bier-nominierungen-bei-facebook-hockey-nationalspieler-reagieren-bemerkenswert-spenden.html

http://www.rp-online.de/sport/andere/hockey-nationalspieler-mit-bemerkenswerter-reaktion-aid-1.4015993

http://www.zeit.de/news/2014-02/06/sport-allgemein-bier-nominierungen-bei-facebook-tobias-hauke-spendet-geld-06165606

 

Bildschirmfoto 2014-02-07 um 10.31.58

 

 

Bis Bald,

 

Euer Wes

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Christopher Wesley

Aktion ipp Sportphoto 2. Bundesliga der DMS Freiburg 1. Februar 2014

Altenfurter Damenriege + Trainer Wolfgang Göttler, der 2. Bundesliga Mannschaft der SSV Nürnberg.

Altenfurter Damenriege + Trainer Wolfgang Göttler, der 2. Bundesliga Mannschaft der SSV Nürnberg.

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Aktion Sportfoto 2014

Aktion Sportfoto 2014: Bilder von der DMS 1. Februar Landesliga Langwasser Bad 2014

Bianca Alina Elena und Alina Elena und Alina 2 Elena2 Beatrice 2 Beatrice 1 Elena

 

Spendenverwendung: 40,- Euro allgemein

 

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Aktion Sportfoto 2014

Aktion ipp. Sportphoto: Bilder von der DMS 1. Februar Landesliga Langwasser Bad 2014

Antonia Berger und Nina Püschel DMS Langwasser Bad Nbg. 01.02.2014

Antonia und Nina DMS Langwasser Bad Nbg. 01.02.2014

 

 

 

Antonia, DMS Landesliga Langwasser Bad

Nina, M2, DMS Landesliga Langwasser Bad

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Aktion Sportfoto 2014