Blog Paul Reither – DMJ in Berlin – es ist vollbracht

Und schon ist die Deutsche Jugendmeisterschaft vorbei. Nach einer Woche in Berlin geht es schon wieder in die Schule und morgen erwartet mich meine zweite mündliche Prüfung für meinen mittleren Schulabschluss in Englisch.

Mit meinem Abschneiden in Berlin bin ich sehr zufrieden, vorallem auf meiner Paradedisziplin 400 Lagen konnte ich mich um über 8 Sekunden gegenüber letztem Jahr verbessern und konnte somit meine Silbermedalien vom letzten Jahr verteidigen. Außerdem bedeutet diese Zeit die Aufnahme in den C/D Kader des DSV was mich sehr stolz macht. Auf allen weiteren Strecken konnte mich ebenfalls steigern. Auf 100 Rücken konnte ich den fünften Platz und ebenso auf den 200 Lagen erreichen. Somit war für mich diese Woche in Berlin eine tolle Erfahrung und Erlebniss.

Vorallem aber möchte ich mich bei meinem Trainerteam und der Gemeinde Berg bei Neumarkt (ich durfte immer Sonntags allein mit meinem Trainer im Hallenbad trainieren) recht herzlich bedanken.

Ich freue mich nun sehr auf die Zeit in Heidelberg , denn ich wurde beim Olympiastützpunkt Heidelberg aufgenommen und ab September werde ich dort ins Sportinternat und auf eine weiterführende Schule gehen – ich bin schon ganz gespannt.

FullSizeRender

img_2821_06_DMJ

Gruß Euer Paul

Veröffentlicht in Blog Paul Reither Getagged mit: , , , , , , ,
2 Kommentare zu “Blog Paul Reither – DMJ in Berlin – es ist vollbracht
  1. Peter Schöttner sagt:

    Warum wurde Pauls Bericht zensiert?

  2. Dr. Volker Klügl sagt:

    Hallo Peter,

    Der Blog soll keine Plattform dafür sein, Themen zu veröffentlichen, die man besser in einem persönlichen Gespräch klärt. Schon gar nicht möchte der Blog Veröffentlichungen fördern, die in schwierigen Situationen – und ein Wechsel des Leistungszentrums gehört dazu – das persönliche Gespräch und die Formulierung gemeinsamer Ziele erschweren.

    Ziel des Sponsorings ist es Talente an Bayern und Nürnberg zu binden. Insofern ist es mein persönliches Ziel, Paul die Türen zur SG Mittelfranken offen zu halten.

    Viele Grüße Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*