Elena Krawzow Schwimmblog: Deutsche Kurzbahnmeisterschaften

Hallo zusammen,

gut erholt und voller Motivation kam ich aus Kazachstan wieder nach Berlin zurück und nun stecke ich mitten in der neuen Saison.

Nun berichte ich euch von meinem ersten Wettkampf nach der erfolgreichen EM.

16.11.2018, 6:50 Uhr Berlin, Abfahrt nach Remscheid zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften. Mit 3 Stunden Verspätung kamen wir nun endlich an. Uns war klar, dass wir die 100m Schmetterling leider nicht mehr schwimmen werden. Ich persönlich war nicht besonders traurig darüber, da ich diese Strecke nicht besonders gut kann :). Wir hatten aber noch die Chance unsere Lagenstaffel zu schwimmen, dafür mussten wir uns sofort aus dem Bus in die Umkleide stürzen. Ich glaube ich hatte noch nie so schnell einen Rennanzug an wie an diesem Tag. Die Hektik hat sich gelohnt, wir gewannen Gold !!! 🙂

Der Rest des Wettkampfes verlief dann auch ruhiger, ich konnte noch zwei Weltrekorde über die 50m und 200m Brust erschwimmen.

Zu dem gewann ich einen Pokal vom kleinen Mehrkampf, also im Großen und Ganzen sind mein Trainer (Phillip Semechin) und ich sehr zufrieden.

@Nora Erdmann, www.noraerdmann.com

http://www.noraerdmann.com

Weiter geht es bei mir mit dem Trainingslager in der Türkei für knapp 3 Wochen Ende Dezember.

Der Höhepunkt 2019 ist die Weltmeisterschaft in Malaysia.

Liebe Grüße aus Berlin,

Elena K.

>Wenn du dem Glück hinterher rennst, wirst du es nie einholen - wenn du warten kannst, wird es dich finden<

Veröffentlicht in Blog Elena Krawzow Getagged mit: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*