JWM Singapore, 1. Wettkampftag

Nach dem ersten Wettkampftag kann es für das deutsche Team eigentlich nur heißen „es kann nur besser werden“. So schwammen doch die meisten Aktiven ihren persönlichen Bestleistungen, teilweise deutlich hinterher. So war dann die Ausbeute am Ende des Tages, zwei Qualifizierungen für ein Halbfinale.
Aber hallo, es sind hier ja auch Weltmeisterschaften, am Ende einer megalangen Saison, die Bedingungen nicht so optimal wie noch zuletzt in Baku, die klimatischen Verhältnisse eine Herausforderung, usw., usw. Und so muss dann so ein erster Wettkampftag eben auch erst einmal hinter sich gebracht werden. Auch für Kaddy lief es alles andere als optimal. Als Startschwimmerin der deutschen 4 x 200-m-Freistil Staffel schlug sie mit einer 2:05 an, was nicht wirklich ihrem Leistungsniveau entspricht. „Schwer fühlte es sich an“, so auch dann ihr erster Kommentar nach dem Rennen, und „es kann eigentlich nur besser werden“.
25.08.2015 / 23:21 Ortszeit
Coach Wolfgang

Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald Getagged mit: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*