Antonia Berger Schwimmblog: Mein erstes Gold auf deutscher Ebene

Hallo,

letztes Woche fand die deutsche Jahrgangsmeisterschaft in Berlin statt. Auf diesen Saisonhöhepunkt hatte ich mich lange vorbereitet.

Am Sonntag erwischte mich dann ein fieser Darminfekt und ich dachte schon, dass jetzt jede Vorbereitung sinnlos war. Etwas geschwächt reiste ich dann aber am Montag mit meiner Mannschaft nach Berlin. Leider hatte ich den ganzen Wettkampf mit den Nachwirkungen des Virus zu kämpfen, aber mein Wille war stärker.

So erkämpfte ich mir am Dienstag meine erste Goldmedaille auf 800 Freistil. Am Donnerstag schwamm ich 200 Freistil und qualifizierte mich als 7 für den Endlauf . Im Finale am Nachmittag, konnte ich alles geben und erschwamm, in einem sehr spannenden Rennen, die Silbermedaille. Auch am Freitag wurde ich Vizemeisterin auf 1500 Freistil. Meine Konkurrentin schwamm 1500 m zeitgleich mit mir und wir gaben beide alles, am Ende hatte ich 15 hundertstel Vorsprung. Mein letzter Start waren die 400 Freistil, da qualifizierte ich mich als 3. fürs Finale. Dieses Rennen war dann am Samstagnachmittag sehr anstrengend, da mein Körper doch schon sehr müde war, aber ich gab nicht auf und schaffte Bronze.

Für mich war das der beste Wettkampf, den ich je geschwommen bin, ich hatte super Bestzeiten und 4 Medaillien auf einer deutschen Meisterschaft ist schon was besonderes.

Mein nächster Wettkampf findet nicht im Becken statt. Wir fahren Ende Juni nach Mölln zur deutschen Freiwassermeisterschaft.

Bis Bald

eure Toni

Veröffentlicht in Blog Antonia Berger Getagged mit: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*