Blog-Archive

Ipp. Partner für Nürnberger Olympiahoffnungen

Seit Januar unterstützt der Förderverein “Der Goldene Ring” gemeinsam mit Nürnberger Unternehmen talentierte Nürnberger Leistungssportler mit realistischen Chancen auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro (Brasilien) und 2020 in Tokyo (Japan).

Mit Christopher Wesley und Katrin Gottwald erhalten zwei IPP. Sportblogger das neue  Stipendium.

Seit 1. März ist nun auch IPP offizielles Fördermitglied des Goldenes Rings. Ziel ist es, die Synergien in der Förderung und Öffentlichkeitsarbeit bezüglich der ipp. Sportblogger mit Olympiaambitionen zu nutzen.

Der Goldene Ring

Dr. Volker Klügl, Inhaber von IPP: Ab der Saison 2016 / 2017 wird der ipp. Blog komplett mit den Förderzielen des Goldenen Rings Richtung Tokyo 2020 synchronisiert:

  • Finanzielle Grundsicherung, so dass sich die Sportler voll und ganz auf ihre sportlichen Ziele konzentrieren zu können
  • Erhöhte Chancen, Nürnberger Sportler in den Deutschen Farben bei den Olympischen Spielen zu sehen
  • Bekanntheit Nürnberger Sportler aus Olympischen Disziplinen bei Bürgern, Medien, Unternehmen und politischen Entscheidungsträgern

Zusätzlich durch ipp. Blog:

  • Ergänzende Förderung
  • Heranführen der Sportler an das öffentliche Interesse
  • Hintergrundinformationen, Termine, Emotionen, Einblicke in das tägliche Leben eines Hochleistungssportlers für Interessierte
  • Ergänzung zu der Berichterstattung der Massenmedien

Für MEDTEC Spezialisierte und Interessierte:

ipp. bietet spezialisiert Dienstleistungen im Bereich der Medizinprodukteentwicklung:

Risikomanagement nach DIN EN ISO 14971, Usabilty, Feasabilty, Anforderungsmanagement, Projektmanagement, Prozessmanagement, Softwareentwicklungsprozesse nach IEC 62304, Produktsicherheit, Internationale Zulassungen, Summary Technical Document (STED) submission according to  Global Harmonization Task Force (GHTF) und  Regulatory Affairs FDA 510K KFDA

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Christopher Wesley, Blog Katrin Gottwald, ipp. News, Sponsoring

Jahreskalender 2017 als Excel Vorlage

Für alle, die langfristig im Voraus planen wollen, gibt es hier bereits die kostenlose Kalender Vorlage für 2017.

Jeder kennt den Jahreskalender als Wandkalender oder in den Formaten A4, A5 oder A6. Diese Excel Vorlage erlaubt es Ihnen, einen Projektkalender selbst zu erstellen und an Ihre Mitarbeiter zu verteilen.

Die Excel Vorlage enthält in separaten Tabellenblättern einen Kalender mit Kalenderwochen, Ferienterminen und Feiertage für Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Berlin.

Kalender 2017

Kalender-2017 Excel Vorlage  (kostenloser Download)

PDF Kalender-Baden-Württemberg-2017    PDF Kalender-Rheinland-Pfalz-2017    PDF Kalender-Bayern-2017   PDF Kalender-Nordrhein-Westfalen-2017    PDF Kalender-Niedersachsen-2017    PDF Kalender-Hessen-2017     PDF Kalender-Berlin-2017

Bedienungsanleitung zum Kalender:

  • Bundesland auswählen
    • großes Textfeld mit Bundesland löschen
  • Farbschema auswählen
    • über Seitenlayout – Farben: eine bereits vorhandene auswählen oder eine neue Designfarbe erstellen
Farbschema auswählen

Farbschema auswählen

  • Ihre Projektmeilensteine eintragen
    • Feiertage beachten
    • Ferien beachten
    • Brückentage beachten
    • Meilensteine möglichst nicht an Montagen oder Freitagen
  • Kalender in DIN A4 ausdrucken
  • Meilensteine mit den Projektmitarbeitern besprechen
  • Feinjustage vornehmen
  • Kalender in DIN A0 ausdrucken
  • Kalender an die Wand anbringen (ihren ausgedruckten Kalender befestigen Sie am besten mit unseren Poster Pins http://ipp-nbg.de/shop/)
  • Erledigte Meilensteine durchstreichen

Anleitung_ipp_Projektkalender_2017 (kostenloser Download)

Aktualisierungen:

08.01.2016

– Ergänzung des Kalenders um 3 weitere Bundesländer: Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Berlin

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Gratis Downloads, Gratis Tools, ipp. News, Kostenloses

ipp Projektmanagement Workshop 2015 – Outdoortraining Action Learning – “Its a jungle out there”

Was: Action Learing & Workshop mit Alexander Gallitz, C.U.P.   in Kooperation mit: Dietmar Koch (Outdoortrainer), Team Impuls München

Für wen? Du bist hier richtig, wenn Du in neuer Athmosphäre Deine Performance und Ausenwirkung neu einschätzen und verändern möchtest.

Agenda:

Sonntag ab ca. 10:00: Outdoortraining  Action Learning – “Its a jungle out there”

Sonntagabend: Reflexion & Networking

Montag  bis 18:00: Workshop Nachbearbeitung

Ausgangslage:  Wer je Mannschaftssport betrieben hat, weiß welche Energien, Initiativen und Ideen frei werden können, wenn es darauf ankommt, als Team geschlossen aufzutreten. In der Regel fehlen im alltäglichen Geschäftsbetrieb die Zeit, die Ruhe und die Möglichkeiten, diese Geschlossenheit zu erarbeiten und es bleibt leider oft nur bei dem Versuch. Dazu kommt, dass sich die Teammitglieder meistens nur im beruflichen Kontext kennen und somit wichtige emotionale Bindungen – nach dem Motto „Einer für Alle – Alle für Einen“ fehlen.

Ziele:  Die Erkenntnisse für das Team sind, dass automatisch die gleichen Kommunikationsstrukturen und weitere ähnliche Verhaltensweisen zum Vorschein kommen wie in den Unternehmen. In der Reflexion wird dies gespiegelt und hinterfragt, so dass das Team für die Zukunft noch besser und intensiver zusammenarbeiten kann. Besonders brisante Themen können somit offener kommuniziert werden.

Sonntag, 19. Juli – Montag, 20. Juli

Den diesjährigen Workshop verantstalten wir wieder als offene Verantstaltung für:

  • unsere Mitarbeiter und ehemaligen Mitarbeiter
  • unsere freiberuflichen Partner
  • unsere Sportblogger
  • unsere Kunden mit denen wir im Tagesgeschäft täglich zusammenarbeiten

Wo: Hotel Bundschu in Bad Mergentheim

Anmeldung über den ipp. Minishop.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in ipp. Empfehlungen, ipp. News, Schulungen

KITA Streik – Brief vom Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg an den Elternbeirat

IMG_3796 (Medium)

Der Streik geht in die dritte Woche. Eltern und Kinder leiden. Anbei ein sehr sachlicher Brief unseres Oberbürgermeisters an unseren Elternbeirat, den ich als Aushang an unserer KITA gefunden habe. (Leider ohne das Original der Anfrage)

Interessante Passagen:
Seit 2009 wurden die Gehälter […] um um bis zu 33% aufgebessert.
Sie verdienen monatlich brutto zwischen 2590 Euro und 3750 Euro, Kita-Leitungen bis zu 4750 Euro.

Beschäftige anderer Berufsgruppen mit ähnlich intensiver Ausbildung […] erhalten heute zum Teil spürbar weniger Gehalt.

Hier für den vollständigen Brief klicken als pdf: OB an Elternbeirat KITA Streik

IMG_3796 (Medium)OB an den Elternbeirat Kitastreik

 

Fragen:

Ist Bezahlung in KITAs und besonders das Entgegenkommen und die Verbesserungen der letzten Jahre s so schlecht, daß man unbedingt die Ultimo Ratio des unbefristeten Streiks an uns Eltern und den Kindern auslassen muss?

Warum stehen die Kita Leitungen, die sonst alleinige Ansprechparter sind, und vollkommen autonom handeln während des Streiks nicht zur Verfügung?

Warum darf eine Ferienfahrt, die von der Kita Leitung als “findet auch bei Streik statt” angekündikt wurde, wegen Streik abgesagt werden?

Wieviel verdient eine Kita-Leitung im Vergleich zu einer Grundschulrektorin?

Wieviel verdient eine Kita-Leitung im Vergleich zu einen Berufsschullehrer?

Im Vergleich zu wem sind Erzieher unterbezahlt?

Wie hoch ist das Durchschnittsgehalt mit vergleichbarer Ausbildung?

Wie ist der Qualifikationsstand einer Kita-Leitung?

Wie hoch ist der Wert der Erziehung pro Kind?

  • Was kostet der Stadt pro Kind eine Betreuungsstunde KITA für Kinder 3-6 Jahre?
  • Was kostet der Stadt pro Kind eine Schulstunde Grundschule?
  • Was kostet der Stadt pro Kind eine Hortstunde?
  • Was kostet der Stadt pro Kind eine Schulstunde Realschule / Gymnasium / Berufsschule?
  • Was kostet dem Staat pro Student eine Vorlesungsstunde?
  • Wie ist die Aufteilung in Personalkosten / Raumkosten / Sachkosten?
  • Wer kontrolliert die Effizienz, Kosten und Wirksamkeit in den dezentralen KITAS?
  • Und was sollte es jeweils kosten?

Mich interessiert Eure Meinung und Fakten!

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Wissenswertes

ipp. Sportblogteam Saison 2015/2016

Das Blogteam für die Saison 2015 / 2016 ist komplett. Folgen Sie den Blogs unserer Sportler und zeigen Sie Ihren Support über die Kommentarfunktion.

 

Christopher Wesley —- Hockey —- Olypympiasieger 2012 &  2-maliger Europameister

Nürnbergs Sportler des Jahres 2013 – Ziel: Olympiasieg 2018

Elena Krawzow —- Schwimmen Paralympics – Startklasse S 13 —- Vize Olympiasiegerin &  IPC Weltmeisterin

Nürnbergs Sportlerin des Jahres 2013 – Ziel: Olympiasieg 2018

Katrin Gottwald —- Schwimmen —- Vize Jugendeuropameisterin; Deutsche Vizemeisterin

Nürnbergs Sportlerin des Jahres 2014 – Ziel: Jugendeuropameisterin 2015 in der Freistilstaffel

Michelle Braun —- Triathlon —– 3. Deutschlandcup Düsseldorf &  2 x 4. Platz Deutsche Meisterschaft

 Team Nürnberg Talent 2015 – Ziel: Aufs Podium bei der Deutschen Meisterschaft 2015

Paul Reither —- Schwimmen —– Deutscher Vizejahrgangsmeister  & 4 x Bayrischer Altersklassenrekord

Team Nürnberg Talent 2015 – Ziel: Endlauf Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2015

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring

Vorankündigung: ipp Projektmanagement Workshop 2015 – Outdoortraining Action Learning – “Its a jungle out there”

Reserviert Euch den Termin für unseren jährlichen Projektmanagement Workshop:

Sonntag, 19. Juli – Montag, 20. Juli

Den diesjährigen Workshop verantstalten wir wieder als offene Verantstaltung für:

  • unsere Mitarbeiter und ehemaligen Mitarbeiter
  • unsere freiberuflichen Partner
  • unsere Sportblogger
  • unsere Kunden mit denen wir im Tagesgeschäft täglich zusammenarbeiten

Wo: tbd an der A6 zwischen Nürnberg und Heilbronn

Was: Action Learing & Workshop mit Alexander Gallitz, C.U.P.   in Kooperation mit: Dietmar Koch (Outdoortrainer), Team Impuls München

Agenda:

Sonntag ab ca. 10:00: Outdoortraining  Action Learning – “Its a jungle out there”

Sonntagabend: Reflexion & Networking

Montag  bis 18:00: Workshop Nachbearbeitung

Ausgangslage:  Wer je Mannschaftssport betrieben hat, weiß welche Energien, Initiativen und Ideen frei werden können, wenn es darauf ankommt, als Team geschlossen aufzutreten. In der Regel fehlen im alltäglichen Geschäftsbetrieb die Zeit, die Ruhe und die Möglichkeiten, diese Geschlossenheit zu erarbeiten und es bleibt leider oft nur bei dem Versuch. Dazu kommt, dass sich die Teammitglieder meistens nur im beruflichen Kontext kennen und somit wichtige emotionale Bindungen – nach dem Motto „Einer für Alle – Alle für Einen“ fehlen.

Ziele:  Die Erkenntnisse für das Team sind, dass automatisch die gleichen Kommunikationsstrukturen und weitere ähnliche Verhaltensweisen zum Vorschein kommen wie in den Unternehmen. In der Reflexion wird dies gespiegelt und hinterfragt, so dass das Team für die Zukunft noch besser und intensiver zusammenarbeiten kann. Besonders brisante Themen können somit offener kommuniziert werden.

Anmeldung über den ipp. Minishop.

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Schulungen

ipp. Förderangebot an leistungsorientierte Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Altenfurt

Ziel dieses Förderangebotes ist es Schwimmer zu fördern, die aufgrund Ihrer bisher gezeigten Leistungen ein öffentliches Interesse geweckt haben, eine Chance auf internationale Erfolge haben und bereit sind Ihre Erlebnisse, auf dem Weg dorthin, mit uns über einen Blog mitzuteilen.

Förderung:

  • Die geförderten Schwimmer erhalten von ipp. ein Vertragsangebot über einen Minijob als Onlineredakteur, der sich gut mit den Zeitanforderungen des Leistungssports vereinbaren lässt.
  • Im Minijob berichten die Sportler über Interessantes aus Ihrem Sportalltag, wobei wir auch Themen vorgeben. Hierbei möchten wir die Sportler dazu anregen, sich Ziele zu setzen und zu planen um diese zu erreichen.
  • Im Minijob erhalten die Sportler für Ihre Tätigkeit mindestens 120,- Euro im Monat. Wir behalten uns vor, den Betrag zu erhöhen, wenn der Blog z.B. durch besondere sportliche Erfolge eine gesteigerte öffentliche Beachtung findet. Die Anzahl der Minijobs ist nicht begrenzt. Wir planen das Angebot bis mindestens 2016 aufrecht zu erhalten.

Förderkriterien:

Folgende Kriterien sind zu erfüllen, damit der Sportler von uns ein Minijobangebot erhält:
  • Berufung in einen DSV Kader (A, B, C, S, DC) oder DBS Kader (A, B, C, S)
  • Bereitschaft zum Bloggen
  • Bei Minderjährigen: Mindestalter 13 Jahre und das Einverständnis der Erziehungsberechtigten
  • Mitglied des Schwimmers oder der Familie im Förderverein

Kaderkriterien:

Download Förderangebot: Förderangebot ipp TSV -Altenfurt Schwimmen

Wir machen jedem Schwimmer, der die oben genannten Kriterien voll erfüllt ein entsprechendes Angebot. Bei teilweiser Erfüllung, aber besonderem Talent, z.b. als nominiertes Talent des Jahres des Team Nürnberg entscheiden wir im Einzelfall.

Die Förderung erfolgt in Koopertation mit:

Team Nürnberg
Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring, Sponsoring News

ipp. Projektmanagement Workshop 2014

Statt Schulungsthemen stand diesmal die Tätigkeit der Mitarbeiter im Vordergrund. Eigentlich war diese Konzeption aus der Not heraus entstanden: die Schulungskonzeption zum Thema Portfoliomanagement konnte nicht rechtzeitig fertig gestellt werden.

Der Teilnehmerkreis hat sich insofern nur aus unseren Mitarbeitern, den ipp. Certified Partners und ausgewählten Kunden zusammengesetzt. Die Resonanz auf das neue Konzept war überaus positiv, so dass sich die Verantstaltung das nächste Jahr in größerem Kreis wiederholen wird.

Hier die Übersicht zu den aktuell vorgestellten Projekten

  • Implemetierung und Wartung einer Wiki für Kunden- und Auftragsservice
  • Interim Managment – Prozesse und Technologien
  • International Regulatory Affairs / 510K für einr Software-Medizinprodukt (Röntgenbildbetrachtung und Verwaltung)
  • Entwicklungsbegleitender Rollout für ein Software-Medizinprodukt
  • Konsolidierung der Ersatzteillogistik eines medizinischen Großgerätes mit Nutzungsdauer beim Kunden von über 15 Jahren
  • Konzeption, Implementierung und Wartung eines Tools zum Managment der Variantenvielfalt im Systemtest eines Medizinproduktes
  • Konzept und Protottyp zur Migration von Entwicklungsprozessen von WORD in das Prozesssteuerungstools SIGNAVIO (weltweite Nutzung)
  • Betreuung des Rollouts des ALM (Application Life Cycle Management Tools) Polarion
  • Technische Projektleitung als Interim-Manager eines Entwicklungsprojektes (medizintechnisches Großgerät)
  • Interim-Management im Produktmanagement zur Konzeption und Umsetzung von Produktpaketen zur Vertriebsunterstützung
  • International Regulatory Affairs / 510K für ein Hardware-Medizinprodukt (Zahnschienen)
Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Schulungen, Wissenswertes

Jahreskalender 2016 als Excel Vorlage

Jeder kennt den Jahreskalender als Wandkalender oder in den Formaten A4, A5 oder A6. Diese Excel Vorlage erlaubt es Ihnen, einen Projektkalender selbst zu erstellen und an Ihre Mitarbeiter zu verteilen.

Die Excel Vorlage enthält in separaten Tabellenblättern einen Kalender mit Kalenderwochen, Ferienterminen und Feiertage für Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Berlin.

Kalender 2016

Kalender-2016 Excel Vorlage (kostenloser Download)

PDF Kalender-2016   PDF Kalender-Hessen-2016   PDF Kalender-Nordrhein-Westfalen-2016   PDF Kalender-Baden-Württemberg-2016   PDF Kalender-Bayern-2016  PDF Kalender-Rheinland-Pfalz-2016   PDF Kalender-Niedersachsen-2016   PDF Kalender-Berlin-2016

Bedienungsanleitung zum Kalender:

  • Bundesland auswählen
    • großes Textfeld mit Bundesland löschen
  • Farbschema auswählen
    • über Seitenlayout – Farben: eine bereits vorhandene auswählen oder eine neue Designfarbe erstellen
Farbschema auswählen

Farbschema auswählen

  • Ihre Projektmeilensteine eintragen
    • Feiertage beachten
    • Ferien beachten
    • Brückentage beachten
    • Meilensteine möglichst nicht an Montagen oder Freitagen
  • Kalender in DIN A4 ausdrucken
  • Meilensteine mit den Projektmitarbeitern besprechen
  • Feinjustage vornehmen
  • Kalender in DIN A0 ausdrucken
  • Kalender an die Wand anbringen (ihren ausgedruckten Kalender befestigen Sie am besten mit unseren Poster Pins http://ipp-nbg.de/shop/)
  • Erledigte Meilensteine durchstreichen

Anleitung_ipp_Projektkalender_2016 (kostenloser Download)

Aktualisierungen:

21.12.2015

– Die Möglichkeit die Farben einheitlich zu ändern funktioniert nun wieder

– Bereitstellen der pdfs

23.12.2015

– Kalender Bayer Buß / Bettag ergänzt

– Brückentag Markierung angepasst

– Friedensfest Augsburg ergänzt (nicht als Feiertag markiert, um den Rest Bayerns nicht zu verwirren)

– Mariä Himmelfahrt in Bayern als Feiertag markiert (weil mehrheitlich Feiertag)

– Bezeichnung “Vatertag” ergänzt

08.01.2016

– Ergänzung des Kalenders um 3 weitere Bundesländer: Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Berlin

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Gratis Downloads, Gratis Tools, ipp. News, Kostenloses, Wissenswertes

Jahreskalender 2015 als Excel Vorlage

Jeder kennt den Jahreskalender als Wandkalender oder in den Formaten A4, A5 oder A6. Diese Excel Vorlage erlaubt es Ihnen, einen Projektkalender selbst zu erstellen und an Ihre Mitarbeiter zu verteilen.

Für alle, die langfristig im Voraus planen wollen, gibt es hier bereits die kostenlose Kalender Vorlage für 2015.

Die Excel Vorlage enthält in separaten Tabellenblättern einen Kalender mit Kalenderwochen, Ferienterminen und Feiertage für Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg.

Kostenlose Excel Kalender Vorlage für 2015

Kostenlose Excel Kalender Vorlage für 2015

 Kalender-2015 (kostenloser Download)

Bedienungsanleitung zum Kalender:

  • Bundesland auswählen
    • großes Textfeld mit Bundesland löschen
  • Farbschema auswählen
    • über Seitenlayout – Farben: eine bereits vorhandene auswählen oder eine neue Designfarbe erstellen
Farbschema auswählen

Farbschema auswählen

  • Ihre Projektmeilensteine eintragen
    • Feiertage beachten
    • Ferien beachten
    • Brückentage beachten
    • Meilensteine möglichst nicht an Montagen oder Freitagen
  • Kalender in DIN A4 ausdrucken
  • Meilensteine mit den Projektmitarbeitern besprechen
  • Feinjustage vornehmen
  • Kalender in DIN A0 ausdrucken
  • Kalender an die Wand anbringen (ihren ausgedruckten Kalender befestigen Sie am besten mit unseren Poster Pins http://ipp-nbg.de/shop/)
  • Erledigte Meilensteine durchstreichen

Anleitung_ipp_Projektkalender_2015 (kostenloser Download)

Aktualisierungen: keine

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Gratis Downloads, Gratis Tools, ipp. News, Kostenloses, Wissenswertes

Elena Krawzow und Christopher Wesley – Sportler des Jahres 2013 der Stadt Nürnberg

In einer sehr kurzweiligen und durch eindrucksvolle Sporteinlagen aufgelockerte Veranstaltung wurden über 250 Sportler bei der Sportlerehrung der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. Sportler des Jahres wurden ipp. Blogger und Weltmeisterin Elena Krawzow sowie Europameister Christopher Wesley. Katrin Gottwald wird für Ihre Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften und EYOFs geehrt.

Hier gehts zum Hockeyblog von Christopher.

Hier gehts zum Schwimmblog von Elena.

Das ganze ipp. Team gratuliert und wünscht viel Energie für weitere sportliche Erfolge.

Elena Krawzow - Christopher Wesley - Horst Förther

Elena Krawzow – Christopher Wesley – Bürgermeister Horst Förther

Einen Überblick über alle erfolgreichen Nürnberger Sportler finden sie hier:

Elena Krawzow vom BVSV Nürnberg e.V. / TSV Altenfurt e.V.
Elena Krawzow zeigte bei der Schwimm-WM der Behindertensportlerinnen und -sportler in Montréal vom 12.08.-18.08.2013 gleich zwei Spitzenleistungen. Die sehbehinderte Sportlerin gewann die Goldmedaille in der Disziplin 100 m Brust und holte Bronze über 50 m Freistil (mit neuer Bestzeit). Ebenfalls mit neuen zeitlichen Verbesserungen sicherte sie sich noch zwei vierte Plätze über 200 m Lagen und 100 m Freistil. Quelle: Sportservice Nürnberg

Katrin Gottwald vom TSV Altenfurt Nürnberg e.V.
Die deutsche Jugendmeisterin Katrin Gottwald über 50 m Freistil vom TSV Altenfurt Nürnberg hat mit der deutschen Jugendnationalmannschaft an den European Youth Olympic Festival (EYOF) in Utrecht teilgenommen. Dies ist die höchste europäische Veranstaltung für Jugendliche im Alter von 14/15 und somit einer Europameisterschaft gleichzusetzen.
Dabei hat Katrin Gottwald mit der deutschen Damenstaffel über 4 x 100 m Freistil, sowie mit der Mixedstaffel über 4 x 100 m Lagen jeweils die Silbermedaille und mit der Mixedstaffel über 4 x 100 m Freistil die Bronzemedaille geholt. In ihrem Einzelrennen auf 50 m Freistil belegte sie im Finallauf den 4. Rang. Quelle: Sportservice Nürnberg

Sportler  des Jahres Nürnberg 2013 Christopher Wesley - Elena Krawzow In der Mitte: Förderer Volker Klügl

Sportler des Jahres Nürnberg 2013 Christopher Wesley – Elena Krawzow In der Mitte: Förderer Volker Klügl

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring, Sponsoring News, Wissenswertes

Kerschensteiner Flohmarkt: Wir spenden die Erlöse an die KITA

Kerschensteiner Flohmarkt – rund ums Kind

Christina Klügl war dabei und spendet den Verkaufserlös aus Kinderbekleidung in Höhe von 175,- EURO an die KITA Kerschensteiner Straße.

Christina Klügl übergibt die Spende von 175,- Euro an Lindea Sewald, die Leiterin der KITA Kerschensteiner.

Christina Klügl übergibt die Spende von 175,- Euro an Linda Sewald, die Leiterin der KITA Kerschensteiner.

Linda Sewald, die Leiterin der Kindertagesstätte freut sich: “Das ist ein guter Grundstein für unsere neue Videokamera. Unsere alte Kamera ist mittlerweise 12 Jahre uns keiner kann die Tapes mehr auslesen.”

 

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in ipp. News, Wissenswertes

Elena Krawzow Schwimmblog: Wir sind Weltmeister !

Seit Mai 2013 wird Elena Krawzow, sehbehinderte Spitzensportlerin aus Nürnberg, von ipp unterstützt. Ihr bisher größter Erfolg war eine Silbermedaille bei den Paralympics in London. Nun setzt sie mit dem Weltmeistertitel bei der IPC World Championship noch eins drauf.

Gestern hat Dr. Volker Klügl zusammen mit Betreuer Michael Heuer, Trainer Günther Zirkelbach und Sportamtsleiter und Repräsentant der Stadt Nürnberg Jürgen Thielemann seinen Schützling am Nürnberger Flughafen begrüßt.

“Wir sind auch bei uns im Team Spitzenleistung gewöhnt und die Produktentwicklungen, die wir als Projektleiter Betreuung werden regelmäßig zur Nummer 1 am Weltmarkt – aber zusammen mit einer Weltmeisterin fühlt man sich auch Stolz Teil des Teams zu sein”

Dr. Volker Klügl -  Elena Krawzow

Dr. Volker Klügl begrüßt die frischgebackene Weltmeisterin Elena Krawzow am Nürnberger Flughafen

Mit dabei waren auch das Frankenfernsehen. Eine Vollständige Linksammlung aller Video und Printbeiträge finden Sie unter: http://ipp-nbg.de/linksammlung-weltmeistertitel-elena-krawzow-100m-brust/

 

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Elena Krawzow, ipp. News

Erfolgreicher Launch des ipp. Schulungsprogramms

Kickstarter Projektplanung vom 28. bis 29.06.2013

Vom 28. bis 29.06.2013 wurde das neue ipp. Schulungsprogramm mit  unserer Pilotschulung „Kickstarter Projektplanung“ gestartet. Mit dabei waren neben einigen Stammkunden und  ipp. Mitarbeitern auch alle Certified Partner von ipp., für die diese Veranstaltung Teil unseres Zertifizierungsprogrammes darstellt.

Folgende Projektmanagement-Themen wurden praxisnah angesprochen:

  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Effiziente Planung, schnell und einfach (Projekt-, Personal-, Aufwands-, Portfolioplanung)
  • Plan und Realität (praktische Projektplanung)
  • Mit einfachen Methoden zuverlässige Projektplanungen erstellen (ipp. Tools)
  • Strukturiert von der Grobplanung zur Detailplanung
  • Einsparpotenziale
  • Planungssicherheit
  • Klare Kommunikation

Am nächsten Tag, im Anschluss an den theoretischen Teil, hatten alle die Gelegenheit die Theorie in die Praxis umzusetzen: die grobe Planung eines LED Duschkopfes mit 3-fach Farbwechsler. Maximale Ergebnisse mit minimalem Aufwand.

Zwei Teilnehmer bei der Präsentation ihrer Ergebnisse

Zwei Teilnehmer bei der Präsentation ihrer Ergebnisse

Die Ergebnisse beider Tage wurden beim anschließenden gemütlichen Beisammensein besprochen und dabei zeigte sich die sehr positive Resonanz auf die Einladung und das Interesse an weiteren Schulungen.

Eine Teilnehmerin: „Eine sehr gelungene Veranstaltung mit interessanten Themen und ansprechendes Rahmenprogramm – ein hoher Praxisanteil, der gerne noch weiter verstärkt werden kann. Besonders interessant, aber auch anstrengend, fand ich das Rollenspiel. Hier sollten wir als Projektleiter aus den Ansprechpartnern im Projekt die relevanten Informationen herauskitzeln“.

Es sind noch weitere Schulungen geplant, wenn Sie hier auf dem Laufenden bleiben wollen, melden Sie sich einfach bei unserem Newsletter an.

Hier können Sie den Newsletter abonnieren und auch jederzeit wieder abbestellen:

link_icon_gif http://ipp-nbg.de/newsletter-abonnieren/

 

Veröffentlicht in ipp. News

ipp. Schulung Kickstarter Projektplanung 28. und 29.06.2013

Wir haben für Sie unser Projektwissen aufbereitet: erfahren Sie, wie einfach Projektplanung in Ihr Tagesgeschäft zu integrieren ist!

Zuverlässig Projekte planen, konzentrierte Informationen und praktisches Anwenden.

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Effiziente Planung
  • Plan und Realität

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Hier gibt es den Seminarflyer:  ipp_Seminarflyer_pm_kickstarter

Anmeldung für die Schulung bitte hier.

Veröffentlicht in ipp. News, Schulungen, Wissenswertes

Dr. Volker Klügl im Interview: “Gesellschaftliche Verantwortung leben!”

ahrgangsmeister AK45 2012

Dr. Volker Klügl Jahrgangsmeister Mittelfranken AK45 50m Brust 2012

Als Interimsmanager übernimmt Volker Klügl die Verantwortung für High-Tech Projekte in der Medizintechnik und führt erfolgreich ein spezialisiertes Beratungsunternehmen.

Im Interview verrät er, wie er über Engagement im Breiten und Spitzensport mehr gesellschaftliche Verantwortung übernehmen will. Das Interview führte Ralf Dresel, erster Vorsitzender der Schwimmfreunde Altenfurt e.V.

Volker, du bist ja mit deiner Firma ipp. stark im Sportsponsoring engagiert. Warum machst du das? Was sind hier deine Ziele?

Engagement im Sportverein ist gesellschaftliche Verantwortung. Dieser Verantwortung will ich nachkommen. Ich bin im Sportverein groß geworden und sehe im Sport und besonders im Vereinssport eine wichtige Aufgabe.

Das Sponsoring ergänzt auch hervorragend unsere auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Imagewerbung und Markenpflege.

Und wie sieht dein ipp. Sponsoring Konzept aus?

Für mich hat sich die Frage gestellt: wie kann ich aus der “Not” nicht selbst im Verein aktiv zu werden, eine “Tugend” machen? Durch eine finanzielle Förderung ist es natürlich möglich ganz gezielt Akzente zu setzten. In der Breite dagegen kann man ohne das Engagement von Eltern und Ehrenamtlichen auch mit viel Geld nur wenig ausrichten.

Auf der einen Seite fördere ich so zum Beispiel Veranstaltungen im Leistungssportbereich, die ohne Sponsorengelder und nur durch das Engagement nicht durchgeführt werden können. Ein Beispiel sind hier die Radcross Veranstaltungen des SSG Bensheim.

Auf der anderen Seite konzeptionieren wir gerade zusammen mit Wolfgang Göttler, Abteilungsleiter der Schwimmabteilung des TSV Altenfurt, eine ganz spezifische und langfristige Leistungsförderung für Schwimmer im Bundeskader.

Als Schwimmfreunde Altenfurt e.V. interessiert uns natürlich besonders: Wie soll das Sponsoring für unsere Leistungsschwimmer genau funktionieren? 

Ab einem gewissen Leistungslevel muss man Sport sehr professionell betreiben. Da ist es unerheblich, ob man nun zu den TOP 3 in Deutschland gehört, oder nur die Nummer 7 ist. Gerade im Nachwuchsbereich ist es schwierig am Ball zu bleiben, weil neben den Leistungsanforderungen auch Kosten auf die jungen Leistungsschwimmer zukommen.

Ein gemeinnütziger Verein kann und darf hier mit Vereinsgeldern nur begrenzt nachhelfen. Sporthilfe gibt es nur für ganz wenige.  So können hier die Kosten für Hightech Schwimmanzüge, die Fahrtkosten zu Wettkämpfen oder auch Übernachtungskosten schon das Zünglein an der Waage sein, die Saison nicht so optimal zu gestalten wie es sein müsste.

Was wir machen werden, ist eine Art Sportstipendium: Wer im Bundeskader ist, bekommt das Sponsoring. Bei Fällen, die die Kriterien knapp verpassen überlegen wir gemeinsam mit der Abteilungsleitung und dem Förderverein, ob eine Ausnahme gerechtfertigt ist. Wichtig ist, das der- oder diejenige, der die Kriterien im jeweiligen Jahr erreicht sich für die nächsten 5 Jahre auf das Stipendienprogramm verlassen kann.

Wie hoch ist dein Sponsoring-Etat für dieses Sportstipendium?

2000,- Euro gehen jedes Jahr als Spende an den Förderverein des TSV Altenfurt. Davon werden 1500,- zweckgebunden für das TOP Team verwendet. Zusätzlich werden wir das Schwimmstipendium ins Leben rufen. Pro Schwimmer sind hier 120,- Euro im Monat eingeplant. Derzeit erfüllen 2 Schwimmerinnen des TSV Altenfurt die Kriterien. Das sind dann nochmal ungefähr 3000,- Euro im Jahr. Wir haben also derzeit ein Gesamtbudget von 25.000,- Euro für die nächsten 5 Jahre für das Leistungsschwimmen in Nürnberg reserviert. Natürlich kann das Budget auch noch anwachsen, wenn mehr Schwimmer die Kriterien erfüllen. Es ist aber nicht geplant Schwimmer aus anderen Vereinen abzuwerben.

Wie lange können sich die Schwimmer auf diese Gelder verlassen?

Mir ist besonders wichtig, dass der Etat auf die nächsten 5 Jahre festgelegt ist, damit die Schwimmerinnen langfristig planen können. Ich verspreche mir auch eine Breitenwirkung, den langfristigen Anreiz für jüngere Schwimmer.  Die Kriterien werden jedes Jahr überprüft, aber der Verein wird hier mitentscheiden, so dass es keine Härtefälle gibt.

Wie wird das Sponsoring denn dann praktisch umgesetzt?

Die gesetzlichen Regelungen sind hier gar nicht so einfach. Nach dem Einkommensteuergesetz liegen bei Vergütungen, die Amateuersportler für den Einsatz in der Werbung erhalten, Einkünfte aus Gewerbebetrieb vor.  Da es sich um junge Sportler handelt, wird voraussichtlich keine Einkommensteuer anfallen, da der Grundfreibetrag 2013 von 8.130 € nicht überschritten wird.

Die Schwimmabteilung und der Förderverein der Schwimmfreunde Altenfurt werden sicher auch eine Patenrolle übernehmen und die Vergabe organisieren und koordinieren. Welche Gegenleistung erwartest du dir vom Verein und von den Schwimmern?

Ich erwarte von den Schwimmern, dass sie mit Freude und Ehrgeiz bei der Sache sind, mich als Sponsor und den Verein mit guten Leistungen belohnen und auch die Werte von ipp. verkörpern. Spitzenleistung, Ehrgeiz, Fleiß und Erfolg. Natürlich möchte ich auch ein Teil der Vereinsgemeinschaft sein, auch wenn ich nicht die Präsenz zeigen kann, wie ich es gerne möchte.

Welche gemeinsamen Maßnahmen mit dem Verein und den Schwimmern sind geplant?

Als gemeinsame Maßnahme kann ich mir zum Beispiel gemeinsame Pressearbeit wie eine Auftakt-Pressekonferenz vorstellen. Wir werden das sicher auf den Internetpräsenzen von Sponsor und Verein thematisieren. Die jungen Sportlerinnen werden auch regelmäßig auf unserer Homepage über Ihren Weg zur Spitzenleistung berichten. Spitzenleistung ist ja auch das verbindende Element zu ipp.

Wie willst du den Erfolg deines Sponsorings messen? Gerade im Sportsponsoring ist das doch schwer zu bewerkstelligen?

Man muss sich dieser Frage stellen, um nachher Enttäuschungen zu vermeiden. Von der reinen wirtschaftlichen Betrachtung ist unser Ziel schon erreicht, wenn wir es schaffen mit einem Bildbeitrag in die regionalen Print Nachrichten zu kommen. Die Athletinnen haben enormes Potential und natürlich hoffen wir auch auf eine überregionale Präsenz in den Medien.

Das Programm an sich im Verbund mit Verein, Förderverein und Sponsor ist in der Region bisher auch einmalig. Wir hätten auch nichts dagegen, wenn das von den Medien thematisiert wird und wir hier weitere Nachahmer finden.

Wie soll das Sponsoring in die gesamte Unternehmenskommunikation eingebettet werden?

An erster Stelle steht die Pressearbeit. Da ist die Veröffentlichung dieses Interviews schon der erste Schritt. Als zweites ist da natürlich die interne Kommunikation. Es ist wichtig, dass auch die Mitarbeiter verstehen, was der Chef da so treibt und voll hinter der Sache stehen. Auch unsere Bestandskunden werden wir sicher über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden halten. Jeder neue Auftrag entsteht aus einem Gespräch.

Danke für das ausführliche Interview und natürlich die damit verbundene Unterstützung.

Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring News, Wissenswertes

Dental3d.info

Dentales 3D Röntgen | DVT | Vergleichsportal

ipp. Dienstleister für Projektmanagement in der Medizintechnik unterstreicht seine Branchenkompetenz. Pünktlich zur IDS 2013 präsentiert ipp. das neue kostenlose Portal für den Vergleich von 3D Röntgensystemen.

  • Was bewegt die Dental- Branche?
  • Was sind die Neuigkeiten bei DVT Volumentomographen?
  • Was sind die Trends der 3D Bildgebung?
  • Was präsentieren die führenden Hersteller Dentaler Röntgengeräte auf der Internationalen Dental Show 2013 in Köln?
  • Welches FOV (Field of View) bestimmt den Markt?
  • Welche Features setzen den nächsten Dental XRAY Trend?
  • Welche aktuelle Fachliteratur zu Conebeam CT muss ich kennen?

Diese Fragen interessieren uns und vielleicht auch Sie. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen und Links zu allen Herstellern, Produktvideos und Messeinformationen finden Sie unter in neuem Fenster öffnenwww.dental3d.info.

Unsere Kriterien: unabhängig, aktuell, transparent.

Aktuell sind folgende Hersteller vertreten:  Acteon | Asahi Roentgen | Carestream Dental | Genoray | Instrumentarium Dental | KaVo Dental GmbH | J. Morita Europe GmbH | Myray | Newtom | Owandy S.A.S. | Planmeca | PointNix Co., Ltd. | Prexion, Inc. | Ray Co., Ltd. | Sirona Dental | Soredex PaloDEx Group Oy | Vatech Global | Villa Sistemi Medicali | Yoshida Dental Mfg. Co. Ltd

Die Homepage wurde auf der IDS bereits vielen Herstellern präsentiert. Wir freuen uns, dass wir hierbei auf eine sehr positive Resonanz und breite Unterstützung gestoßen sind.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Wissenswertes

Start Betaphase von Dental3D.info Vergleichsportal für 3D Röntgen

Die Entwicklung von dentalen Röntgengeräten ist seit 10 Jahren Mittelpunkt unserer Beratungstätigkeit.

  • Was bewegt unsere Kundschaft?
  • Was sind die Neuigkeiten bei DVT Volumentomographen?
  • Was sind die Trends der 3D Bildgebung?
  • Was präsentieren |Acteon | ASAHI | Carestream | Foshan Yoboshi |Genoray |Instrumentarium Dental| PaloDEx |Group Oy |KaVo| Morita|MYRAY| Newtom| OWANDYPlanmeca|Po Ye X-Ray|PointNix |Prexion, Inc | Ray Co., Ltd. |Sirona Dental |SOREDEX| PaloDEx | Vatech Global auf der IDS2012 in Köln?
  • Welches FOV (Field of View)  bestimmt den Markt?
  • Welche Features setzen den nächsten Dental XRAY Trend?
  • Welche aktuelle Fachliteratur zu Conebeam CT muss ich kennen?

Diese Fragen interessieren uns und vieleicht auch Sie. Eine umfangreiche Sammlung von Informationen und Links zu allen Herstellern, Produktvideos und Messeinformationen finden Sie unter www.dental3d.info.

Unsere Kriterien: unabhängig, aktuell, transparent.

Die Seite wird derzeit gefüllt und in wenigen Tagen offiziell gelauncht.

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in ipp. Empfehlungen, ipp. News, Wissenswertes

ipp. Sponsoring: Radcrossrennen Deutschland Cup Bensheim Dezember 2012

Die SSG Bensheim bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung durch ipp. bei zwei Radcrossrennen im Jahr 2012. Sowohl das Radcrossrennen „Rund um den Hemsberg“ als auch das Radcrossrennen „Deutschland Cup“ waren ein großer Erfolg.

Beim „Deutschland Cup“ Anfang Dezember hat die Veranstaltung so viel Eindruck in der deutschen Radsportwelt hinterlassen, dass die SSG Bensheim sich für die Austragung der Deutschen Meisterschaft im Januar 2015 bewirbt.

Impressionen, Berichte und Videos von den Veranstaltungen finden Sie auf der Web-Site der

SSG Bensheim/ Radsport.

 

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring News

Das ipp. Projektnotizbuch – jetzt im ipp. Minishop

Lange Zeit gab es das ipp. Projektnotizbuch nur für unsere treuesten Kunden. Aufgrund der hohen Nachfrage ist es nun für jedermann zum Selbstkostenpreis von 17,20 € zu kaufen. Setzen Sie mit dem ipp. Projektnotizbuch ein Statement, dass Sie in der POST-APP Ära angekommen sind.

Nutzen Sie das Projektnotizbuch für kreative Protokolle, To-do-Listen, Diagramme, Mindmaps und Organigramme – nur mit Ihren Stift und dem Notizbuch. Volle Funktionsvielfalt – minimale Einarbeitung, maximale Effizienz.

Für Menschen mit Humor und Projekterfahrung: Hier geht’s zur kostenlosen Bedienungsanleitung.

Für Schnellentschlossene: Hier geht´s zum Shop.

Getagged mit:
Veröffentlicht in ipp. Empfehlungen, ipp. News, Wissenswertes

Archiv