Paul Reither Schwimmblog: DKM in Berlin und Vorfreude auf Südafrika

Hallo,

Mein Team und ich hatten die Anreise schon am Mittwoch morgen, da der Wettkampf wie alle großen Wettkämpfe mehrere Tage geht und nicht nur ein Wochenende von Samstag und Sonntag ist.

Am Donnerstag waren die 100 Freistil, die sehr gut waren. Im B-Finale des Abends wurde ich 4., also insgesamt 12. schnellster Schwimmer in Deutschland.

Am Freitag waren dann die 200 Meter Freistil dran. Persönlich war das der beste Wettkampf in dieser halben Woche. Mit der 7. schnellsten Zeit habe ich mein B-Finale knapp verloren. Dennoch bin ich sehr zufrieden, da ich mich über 2 Sekunden verbessert habe.

Die darauffolgenden Tage waren die 200 Lagen und am Sonntag zum Abschluss die 100 Meter Lagen.

Auch hier bin ich Bestzeit geschwommen und konnte jeweils gute B-Finals schwimmen. Auf die 200 Lagen sogar die 8 schnellste Zeit insgesamt.

Somit waren meine dritten Kurbahn Meisterhaften sehr zufriedenstellend, und ich kann mit einem guten Gefühl in das neue Jahr und in die Ferien starten.

Ferien?

So etwas wie Winterpause gibt es im Schwimmsport normalerweise nicht. Zum ersten Mal, seit ich professionell schwimme, habe ich nun ca. eineinhalb Wochen frei.

Diese kleine Pause habe ich meinem neuen Trainer zu verdanken, er ist Niederländer und hat allgemein andere Ansichten auf Dinge, wie zum Beispiel deutsche Trainer.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sein alternatives Training dafür gesorgt hat, dass ich so durchstarten konnte.

Ich möchte mich auch bei meinem Mentaltrainer bedanken. Wegen einer Operation konnte er leider nicht vor Ort sein, dennoch hatte ich jeden der Tage über Skype Kontakt. Was auch eine große Hilfe war.

Ein großes Dankeschön geht auch an meinem Sponsoren die mich auf meiner Weg unterstützen.

 

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachten und eine guten Start ins neue Jahr.

Ich melde mich dann aus dem Trainingslager in süd- Afrika wieder. Am 2. Januar des neuen Jahres geht es schon wieder los.

 

Bis da hin alles gute

 

euer Paul

 

Veröffentlicht in Blog Paul Reither Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*