Blog-Archive

Katrin Gottwald holt GOLD mit der 4 x 100 Lagen Mixed Staffel für Nürnberg

Ein Update aus Berlin von der Deutschen Meisterschaft in Schwimmen aus Berlin:

In der Besetzung Walter, Varjasi, Karst und Gottwald hat sich die SG Mittelfranken den Deutschen Meistertitel auf 4x100L mixed geholt.

Gold mixed SG Mittelfranken

Am Nachmittag im A-Finale auf 100F holte Katrin mit 56,06 einen hervorragenden 6 ten Platz.

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald, Sponsoring, Sponsoring News

Auftakt Deutsche Leichtathletik Meisterschaften – Weitsprung auf dem Hauptmarkt

wir waren dabei! Auf Einladung des Team Nürnberg trafen sich Sponsor Volker Klügl,  Sportblogger Michelle Braun und Paul Reiter auf der Auftaktveranstaltung der Deutschen Leichtathletik Meisterschaften.
Wahnsinnsstimmung auf dem Nürnberger Hauptmarkt!

dm auftakt Sportblogger
dm auftakt panorama

img_3070_2607

Die Ergebnisse des Weitsprungs vom 24.07.2015 DM Nürnberg
1 Markus Rehm 8.11

1 Fabian HEINLE 8.03
2 Alyn CAMARA 7.97
3 Julian HOWARD 7.81

1 Lena MALKUS 6.74
2 Sosthene MOGUENARA-TAROUM 6.65
3 KÄTHER Nadja 6.56

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Michelle Braun, Blog Paul Reither, Sponsoring, Sponsoring News

ipp Sportsponsoring SG Mittelfranken Teamphoto Deutsche Jahrgangsmeisterschaften

DM Schwimmen Team SG Mittelfranken 2015

Wolfgang Göttler: Es ist ein sensationelles Ergebniss, dass die SGM in einem Teilnehmerfeld von 321 Vereinen, hinter Halle und Potsdam den dritten Platz im Medaillenspiegel der Meisterschaft belegt!

Einen Ausführlichen Bericht findet Ihr hier:

Erfolgreich wie nie

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Sponsoring, Sponsoring News

Sportsponsoring: Damenstaffel der SG Mittelfranken holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften

Bronze Medaille SG Mittelfranken DM 2015

Ipp. Die Projektprofis für Medizintechik gratulieren der Damenstaffel der SG Mittelfranken.

Hinter SSG Saar Max Ritter, die mit 08:07,89 Deutschen Rekord schwammen und der SG Stadtwerke München holten Cindy Oberneder, Svenja Schüren, Anna Ehemann  Katrin Gottwald mit 08:26,89 die Bronze Medaille für die SG Mittelfranken

Für MEDTEC Spezialisierte und Interessierte:

ipp. bietet spezialisiert Dienstleistungen im Bereich der Medizinprodukteentwicklung an: Risikomanagement nach DIN EN ISO 14971, Usabilty, Feasabilty, Anforderungsmanagement, Projektmanagement, Prozessmanagement, insbesondre Softwareentwicklungsprozesse nach IEC 62304, Produktsicherheit, Internationale Zusassungen, Summary Technical Document (STED) subission according to  Global Harmonization Task Force (GHTF) und  Regulatory Affairs

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald, Sponsoring, Sponsoring News

Sportsponsoring: ipp. wird Partner der SG Mittelfranken

Mit dem Zusammenschluss zur SG Mittelfranken haben die Mittelfränkischen Vereine FCN Schwimmen, TSV Katzwang 1905, TB 1888 Erlangen, TSV Altenfurt einen großen Schritt in die richtige Richtung getan – Mittelfranken im Deutschen Schwimmsport sichtbar zu machen.

ipp. unterstützt die SG Mittelfranken ab sofort als Trikotsponsor und wird ab den Deutschen Meisterschaften im Schwimmen 2015 mit auf dem Trikot dabei sein.

Einen ersten Entwurf seht Ihr hier:

polo_sg_mittelfranken

Die SG Mittelfranken ist mit 82 Einzelstarts und 25 Schwimmern als drittstärkste Mannschaft vertreten. Wir wünschen den Schwimmern Varinka Albert, Anna Ehemann, Sofie Ehrlicher, Laura Felder, Mareike Förster, Dominique und Pascale Freisleben, Katrin Gottwald, Marie Graf, Hannah Hofmockel, Karst Daniela, Michelle Messel, Dan Neubig, Cindy Schüren, Karla Völker, Deborah Weber, Fbian Dalacker, Linus Meier, Ferdinand Reng, Nikita Rodenko, Fabian Schwingenschlögl, Peter Varjasi, Konstantin Walter und Nils Wich-Glasen einen erfolgreichen Wettkampf.

Das ZDF ist live dabei und überträgt am Samstag (11.04.) und am Sonntag (12.04.) ab ca. 16:00 Uhr direkt aus Berlin.

Als Trikotsponsor möchten wir unsere Position als Projektdienstleister in der Medizinprodukteentwicklung im „Medical Valley“ festigen. Das Medical Valley der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) ist eines der wirtschaftlich stärksten und wissenschaftlich aktivsten Medizintechnik-Cluster weltweit.

Für MEDTEC Spezialisierte und Interessierte:

ipp. bietet spezialisiert Dienstleistungen im Bereich der Medizinprodukteentwicklung an: Risikomanagement nach DIN EN ISO 14971, Usabilty, Feasabilty, Anforderungsmanagement, Projektmanagement, Prozessmanagement, insbesondre Softwareentwicklungsprozesse nach IEC 62304, Produktsicherheit, Internationale Zusassungen, Summary Technical Document (STED) subission according to  Global Harmonization Task Force (GHTF) und  Regulatory Affairs.

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Sponsoring News

GGEW Grand Prix Cross 2014

Auch in diesem Jahr, am 07.12.2014, fand erneut das GGEW Grand Prix im Sportpark West in Bensheim statt. Eine beeindruckende Veranstaltung mit großartigem Sport.

ipp. unterstützt auch hier sportliche Aktivitäten und hat SSG Bensheim, Abteilung Radsport seine Unterstützung für weitere drei Jahre zugesichert.

WMI_6656

WMI_0180

WMI_9019

SSG Bensheim, Abteilung Radsport hat sich für die Deutschen Meisterschaften 2017 beworben und ipp. ist auch dabei!

Ausgewählte Impressionen des Rennens finden sie unter:

https://de-de.facebook.com/SSGBensheimRadsport

http://radsport.ssg-bensheim.de/startseite/

oder

Highlights von Walter Mier

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Sponsoring News

ipp. Förderangebot an leistungsorientierte Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Altenfurt

Ziel dieses Förderangebotes ist es Schwimmer zu fördern, die aufgrund Ihrer bisher gezeigten Leistungen ein öffentliches Interesse geweckt haben, eine Chance auf internationale Erfolge haben und bereit sind Ihre Erlebnisse, auf dem Weg dorthin, mit uns über einen Blog mitzuteilen.

Förderung:

  • Die geförderten Schwimmer erhalten von ipp. ein Vertragsangebot über einen Minijob als Onlineredakteur, der sich gut mit den Zeitanforderungen des Leistungssports vereinbaren lässt.
  • Im Minijob berichten die Sportler über Interessantes aus Ihrem Sportalltag, wobei wir auch Themen vorgeben. Hierbei möchten wir die Sportler dazu anregen, sich Ziele zu setzen und zu planen um diese zu erreichen.
  • Im Minijob erhalten die Sportler für Ihre Tätigkeit mindestens 120,- Euro im Monat. Wir behalten uns vor, den Betrag zu erhöhen, wenn der Blog z.B. durch besondere sportliche Erfolge eine gesteigerte öffentliche Beachtung findet. Die Anzahl der Minijobs ist nicht begrenzt. Wir planen das Angebot bis mindestens 2016 aufrecht zu erhalten.

Förderkriterien:

Folgende Kriterien sind zu erfüllen, damit der Sportler von uns ein Minijobangebot erhält:
  • Berufung in einen DSV Kader (A, B, C, S, DC) oder DBS Kader (A, B, C, S)
  • Bereitschaft zum Bloggen
  • Bei Minderjährigen: Mindestalter 13 Jahre und das Einverständnis der Erziehungsberechtigten
  • Mitglied des Schwimmers oder der Familie im Förderverein

Kaderkriterien:

Download Förderangebot: Förderangebot ipp TSV -Altenfurt Schwimmen

Wir machen jedem Schwimmer, der die oben genannten Kriterien voll erfüllt ein entsprechendes Angebot. Bei teilweiser Erfüllung, aber besonderem Talent, z.b. als nominiertes Talent des Jahres des Team Nürnberg entscheiden wir im Einzelfall.

Die Förderung erfolgt in Koopertation mit:

Team Nürnberg
Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring, Sponsoring News

Unterstützten auch Sie den TSV Altenfurt – jede Stimme zählt!

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Sponsoring, Sponsoring News

Aktion Schwimmfoto des Jahres 2014 – TSV Altenfurt

 

logo Projekt Profis grau3

ipp. „die Projekt-Profis Medizintechnik“ und die Schwimmfreunde Altenfurt e.V. veranstalten erstmals in 2014 einen Fotowettbewerb – Schwimmfoto des Jahres.

Unter allen Teilnehmern wird das Sportfoto des Jahres ermittelt. Das Siegerfoto erhält aus der Jahresabschlussfeier der Schwimmabteilung einen Preis. Für jedes eingesendete und veröffentlichte Foto spendet ipp. 5,- Euro an die Schwimmfreunde Altenfurt e.V.

Logo_schwimmfreundeSo geht’s:

  • Wettkampffoto mit gut sichtbarem ipp. Tattoo machen
  • Wettkampfbezeichnung, Name des Schwimmers, Strecke und ggf. Platzierung ergänzen (Wir veröffentlichen nur den Vornamen)
  • Falls gewünscht, die Verwendung der Spende angeben: TOP-Team / Leistungssport / Breitensport
  • Alles zusammen an tattoo@ipp-nbg.de schicken

Wie soll das Foto aussehen?

Am besten ist es, wenn Schwimmer und Tattoo groß auf dem Bild zu erkennen sind. Bilder vom Start, nach dem Zieleinlauf, bei der Siegerehrung, oder spaßige Fotos sind willkommen. Fotos, die Ihr am Jahresende auch selbst gerne anschaut.

Wie komme ich an neue Tattoos?

Euer Trainer hat ausreichend Tattoos. Falls nicht, könnt ihr hier im Online Shop welche bestellen. Ihr zahlt nur den Versand:

http://ipp-nbg.de/produkt/tattoo-ipp/

Wie lange halten die Tattoos?

Die Tattoos sind wasserfest und sind ca. 1 Woche lang gut sichtbar.  Also nicht an Stellen verwenden, wo man das Tattoo am nächsten Tag in der Schule nicht sehen sollte (z.B. mitten auf die Stirn).

logo_TSV AltenfurtgifTeilnahmebedingungen:

  • Mit dem Einsenden des Fotos an Tattoo@ipp-nbg.de erklärt der Einsender:
    • dass der Fotograf und der fotografierte Schwimmer mit der Veröffentlichung des Fotos auf ipp-nbg.de einverstanden sind
    • dass der fotografierte Schwimmer ein aktiver Schwimmer des TSV-Altenfurt ist
  • Pro Wettkampf und Schwimmer können 2 Fotos eingeschickt werden.
Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktion Sportfoto 2014, Sponsoring, Sponsoring News

Elena Krawzow und Christopher Wesley – Sportler des Jahres 2013 der Stadt Nürnberg

In einer sehr kurzweiligen und durch eindrucksvolle Sporteinlagen aufgelockerte Veranstaltung wurden über 250 Sportler bei der Sportlerehrung der Stadt Nürnberg ausgezeichnet. Sportler des Jahres wurden ipp. Blogger und Weltmeisterin Elena Krawzow sowie Europameister Christopher Wesley. Katrin Gottwald wird für Ihre Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften und EYOFs geehrt.

Hier gehts zum Hockeyblog von Christopher.

Hier gehts zum Schwimmblog von Elena.

Das ganze ipp. Team gratuliert und wünscht viel Energie für weitere sportliche Erfolge.

Elena Krawzow - Christopher Wesley - Horst Förther

Elena Krawzow – Christopher Wesley – Bürgermeister Horst Förther

Einen Überblick über alle erfolgreichen Nürnberger Sportler finden sie hier:

Elena Krawzow vom BVSV Nürnberg e.V. / TSV Altenfurt e.V.
Elena Krawzow zeigte bei der Schwimm-WM der Behindertensportlerinnen und -sportler in Montréal vom 12.08.-18.08.2013 gleich zwei Spitzenleistungen. Die sehbehinderte Sportlerin gewann die Goldmedaille in der Disziplin 100 m Brust und holte Bronze über 50 m Freistil (mit neuer Bestzeit). Ebenfalls mit neuen zeitlichen Verbesserungen sicherte sie sich noch zwei vierte Plätze über 200 m Lagen und 100 m Freistil. Quelle: Sportservice Nürnberg

Katrin Gottwald vom TSV Altenfurt Nürnberg e.V.
Die deutsche Jugendmeisterin Katrin Gottwald über 50 m Freistil vom TSV Altenfurt Nürnberg hat mit der deutschen Jugendnationalmannschaft an den European Youth Olympic Festival (EYOF) in Utrecht teilgenommen. Dies ist die höchste europäische Veranstaltung für Jugendliche im Alter von 14/15 und somit einer Europameisterschaft gleichzusetzen.
Dabei hat Katrin Gottwald mit der deutschen Damenstaffel über 4 x 100 m Freistil, sowie mit der Mixedstaffel über 4 x 100 m Lagen jeweils die Silbermedaille und mit der Mixedstaffel über 4 x 100 m Freistil die Bronzemedaille geholt. In ihrem Einzelrennen auf 50 m Freistil belegte sie im Finallauf den 4. Rang. Quelle: Sportservice Nürnberg

Sportler  des Jahres Nürnberg 2013 Christopher Wesley - Elena Krawzow In der Mitte: Förderer Volker Klügl

Sportler des Jahres Nürnberg 2013 Christopher Wesley – Elena Krawzow In der Mitte: Förderer Volker Klügl

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring, Sponsoring News, Wissenswertes

Förderung von Spitzensport in Nürnberg

von links: Christopher Wesley, Elena Krawzow, Katrin Gottwald, Dr. Volker Klügl

von links: Christopher Wesley, Elena Krawzow, Katrin Gottwald, Dr. Volker Klügl

Olympiazweite Elena Krawzow und Nachwuchstalent Katrin Gottwald freuen sich über ihre neuen Förderverträge von  je 2880,- Euro im Jahr.  Förderer ist Dr. Volker Klügl von ipp. Den Förderrahmen bildet dabei das Team Nürnberg. Hier koordiniert der Sportservice alle Förderaktivitäten von lokalen Nachwuchstalenten für Olympia Rio 2016.

Für ipp. als Gründungsmitglied Grund genug, die bestehende Förderung zu verdoppeln und die oft geklickten Sportblogs von Elena und Katrin weiter in den Vordergrund unseres strategischen Marketings zu rücken.

Zum Kick off der Sportsaison 2014 trafen sich neben den Sportlerinnen: Jürgen Thielemann vom Sportservice Nürnberg. Trainer Wolfgang Göttler und Michael Heuer von der BBS sowie mit Katrin Fottner und Ralf Dresel der neue und alte Vorstand der Schwimmfreund Altenfurt.

Christopher Wesley, hatte in einer Doppelrolle sowohl ein paar Tipps direkt vom  Olympiasieger parat, wie man auf die alleroberste Stufe des Treppchens kommt, als auch als Chef de Cousine seine 2te Leidenschaft „Kochen“ präsentiert und mit einem kleinen Buffet für das leibliche Wohl gesorgt.

ipp. ist ein deutschlandweit tätiges Beratungsunternehmen für Projektmanagement in der Medizintechnik

 

Christopher Wesley & Dr. Volker Klügl

Christopher Wesley & Dr. Volker Klügl

Katrin Gottwald & Elena Krawzow

Katrin Gottwald & Elena Krawzow

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Christopher Wesley, Blog Elena Krawzow, Blog Katrin Gottwald, Sponsoring, Sponsoring News

Radrennen in Bensheim

Gewinnertreppchen beim GGEW Grand Prix

Gewinnertreppchen beim GGEW Grand Prix

Am 08.12.2013 fand das GGEW Grand Prix – 9. Lauf Deutschland Cup Querfeldeinrennen im Sportpark West in Bensheim statt. Auch hier unterstützt ipp. sportliche Aktivitäten.

 

Bewegte Bilder finden sie unter:

http://www.youtube.com/watch?v=Wf-eQEfT9Sg&list=UUqMVth1vCku7vdvqwvAr2rQ

 

Schaut einfach mal rein!

Manchmal ging es auch zu Fuss weiter...

Manchmal ging es auch zu Fuss weiter…

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Sponsoring News

Wie hilft man Sportvereinen

Foto: Roland Fengler/SpS

Foto: Roland Fengler/SpS

Foto: Roland Fengler/SpS

Foto: Roland Fengler/SpS

Zum 7. Mal fanden am 9. November 2013 die Nürnberger Sportdialoge statt. Auch unser Firmenchef, Volker Klügl nahm daran teil.

 

Bilder, einen ausführlicheren Bricht und Presse Mitteilungen können Sie aus diesem Link entnehmen.

http://www.nuernberg.de/internet/sportservice/sportdialoge.html

Ihr ipp. Team

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Sponsoring News

Team Nürnberg: ipp. bietet Olympiasiger Christopher Wesley Praktikumsplatz für Medizintechnik Studium

 

Das Team Nürnberg trägt erste Networking Früchte.

Das Schlagwort „Medizintechnik“ hat den Ausschlag gegeben.  Team Nürnberg Pate Max Müller hat gleich den Kontakt hergestellt und für Teamkollegen und Christopher Wesley einen Praktikumsplatz bei uns in der Firma organisiert.

Christopher spielt im Hockey Nationalkader und studiert in Erlangen „Medizintechnik“  Der Olympiasieger war dringend auf der Suche nach einem Praktikumsplatz, der die Kriterien der Universität voll erfüllt, aber auch mit dem Spitzensport vereinbar ist.

Neben seiner ingenieurnahen Arbeit im Praktikum wird Christopher ipp. auch unterstützen die Arbeit im Sport-Sponsoring zu intensivieren.

Christopher wird in den 10 Wochen seines Praktikums auch regelmäßig über seine Eindrücke von Projektmanagement in der Medizintechnik auf unserer Homepage bloggen:

Wenn Sie einen kurzen „Live“ Einblick bekommen möchten, wie sich Spitzensport und Studium vertragen, lesen Sie einfach hier weiter:

http://ipp-nbg.de/category/sponsoring/blog-christopher-wesley/

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Christopher Wesley, Sponsoring News

Team Nürnberg – Starke Wirtschaft. Starker Sport. | ipp. ist dabei

finden wir Klasse!

Als Förderer unserer Spitzenschwimmerinnen Elena Krawczow (Weltmeisterin 100m Brust IPC SB13) und Katrin Gottwald (Deutsche Jahrgangsmeisterin 50m Freistil) sind wir natürlich auch beim Team Nürnberg als Gründungsmitglied ganz von Anfang an dabei.

Dr. Volker Klügl | Olypmiasieger Max Müller | Markus Othmer bei der Auftaktveranstaltung Team Nürnberg

Dr. Volker Klügl | Olypmiasieger Max Müller | Markus Othmer bei der Auftaktveranstaltung Team Nürnberg

Wir hoffen, daß die Sportförderung noch viele Nachahmer findet!

Hier erfahren Sie mehr zum Förderkonzept ->

Hier finden Sie eine Liste der Förderpartner ->

Hier erfahren Sie mehr zur Auftaktveranstaltung ->

Sie sind ehrenamtlich im Verein tätig?

Dann werden sie sicher sagen: „Geld macht keinen sportlich“ und das stimmt. Ohne Ihre Arbeit gibt es keinen Sport in Nürnberg!

Aber mit etwas finazieller Unterstützung könne wir helfen:

  • Talente an Nürnberg zu binden
  • Spitzensport als Vorbildrolle für den Breitsport in Nürnberg zu etablieren

Team Nürnberg ist auch ein Dankeschön an Ihre Arbeit!

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Sponsoring, Sponsoring News

GGEW Grand Prix Cross 2013

Am 8.12.2014 findet wieder das Cross-Redrennen in Bensheim statt, welches von uns finanziell unterstützt wird.

 

Genauere Daten zu diesem Event findet man auf diesem Link:

http://ssg2013.ssg-radsport.de/

 

Wir erwarten spannende Rennen und es lohnt sich dabei zu sein!

 

Bild Plakat klein

Veröffentlicht in Sponsoring News

Unterstützung lohnt sich

Zum Ersten mal wurde 2013 der BSV den Förderpreis für hervorragende Jugendarbeit verliehen.

Der 1. Platz ging an den SSV Nürnberg, zudem u.a. der TSV Altenfurt gehört.

Wir als ipp. freuen uns, dass wir ein Stück dazu beitragen konnten dass die Schwimmerinnen und Schwimmer optimale Ergebnisse erzielen konnten!

Einen ausführlichen Bericht finden sie auf diesem Link:

http://www.bayerischer-schwimmverband.de/schwimmen/aktuelles/688-foerderpreis-des-bayerischen-schwimmverbandes.html

Herzlichen Glückwunsch!

Ihr ipp. Team

Veröffentlicht in Sponsoring News

Dr. Volker Klügl im Interview: „Gesellschaftliche Verantwortung leben!“

ahrgangsmeister AK45 2012

Dr. Volker Klügl Jahrgangsmeister Mittelfranken AK45 50m Brust 2012

Als Interimsmanager übernimmt Volker Klügl die Verantwortung für High-Tech Projekte in der Medizintechnik und führt erfolgreich ein spezialisiertes Beratungsunternehmen.

Im Interview verrät er, wie er über Engagement im Breiten und Spitzensport mehr gesellschaftliche Verantwortung übernehmen will. Das Interview führte Ralf Dresel, erster Vorsitzender der Schwimmfreunde Altenfurt e.V.

Volker, du bist ja mit deiner Firma ipp. stark im Sportsponsoring engagiert. Warum machst du das? Was sind hier deine Ziele?

Engagement im Sportverein ist gesellschaftliche Verantwortung. Dieser Verantwortung will ich nachkommen. Ich bin im Sportverein groß geworden und sehe im Sport und besonders im Vereinssport eine wichtige Aufgabe.

Das Sponsoring ergänzt auch hervorragend unsere auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Imagewerbung und Markenpflege.

Und wie sieht dein ipp. Sponsoring Konzept aus?

Für mich hat sich die Frage gestellt: wie kann ich aus der „Not“ nicht selbst im Verein aktiv zu werden, eine „Tugend“ machen? Durch eine finanzielle Förderung ist es natürlich möglich ganz gezielt Akzente zu setzten. In der Breite dagegen kann man ohne das Engagement von Eltern und Ehrenamtlichen auch mit viel Geld nur wenig ausrichten.

Auf der einen Seite fördere ich so zum Beispiel Veranstaltungen im Leistungssportbereich, die ohne Sponsorengelder und nur durch das Engagement nicht durchgeführt werden können. Ein Beispiel sind hier die Radcross Veranstaltungen des SSG Bensheim.

Auf der anderen Seite konzeptionieren wir gerade zusammen mit Wolfgang Göttler, Abteilungsleiter der Schwimmabteilung des TSV Altenfurt, eine ganz spezifische und langfristige Leistungsförderung für Schwimmer im Bundeskader.

Als Schwimmfreunde Altenfurt e.V. interessiert uns natürlich besonders: Wie soll das Sponsoring für unsere Leistungsschwimmer genau funktionieren? 

Ab einem gewissen Leistungslevel muss man Sport sehr professionell betreiben. Da ist es unerheblich, ob man nun zu den TOP 3 in Deutschland gehört, oder nur die Nummer 7 ist. Gerade im Nachwuchsbereich ist es schwierig am Ball zu bleiben, weil neben den Leistungsanforderungen auch Kosten auf die jungen Leistungsschwimmer zukommen.

Ein gemeinnütziger Verein kann und darf hier mit Vereinsgeldern nur begrenzt nachhelfen. Sporthilfe gibt es nur für ganz wenige.  So können hier die Kosten für Hightech Schwimmanzüge, die Fahrtkosten zu Wettkämpfen oder auch Übernachtungskosten schon das Zünglein an der Waage sein, die Saison nicht so optimal zu gestalten wie es sein müsste.

Was wir machen werden, ist eine Art Sportstipendium: Wer im Bundeskader ist, bekommt das Sponsoring. Bei Fällen, die die Kriterien knapp verpassen überlegen wir gemeinsam mit der Abteilungsleitung und dem Förderverein, ob eine Ausnahme gerechtfertigt ist. Wichtig ist, das der- oder diejenige, der die Kriterien im jeweiligen Jahr erreicht sich für die nächsten 5 Jahre auf das Stipendienprogramm verlassen kann.

Wie hoch ist dein Sponsoring-Etat für dieses Sportstipendium?

2000,- Euro gehen jedes Jahr als Spende an den Förderverein des TSV Altenfurt. Davon werden 1500,- zweckgebunden für das TOP Team verwendet. Zusätzlich werden wir das Schwimmstipendium ins Leben rufen. Pro Schwimmer sind hier 120,- Euro im Monat eingeplant. Derzeit erfüllen 2 Schwimmerinnen des TSV Altenfurt die Kriterien. Das sind dann nochmal ungefähr 3000,- Euro im Jahr. Wir haben also derzeit ein Gesamtbudget von 25.000,- Euro für die nächsten 5 Jahre für das Leistungsschwimmen in Nürnberg reserviert. Natürlich kann das Budget auch noch anwachsen, wenn mehr Schwimmer die Kriterien erfüllen. Es ist aber nicht geplant Schwimmer aus anderen Vereinen abzuwerben.

Wie lange können sich die Schwimmer auf diese Gelder verlassen?

Mir ist besonders wichtig, dass der Etat auf die nächsten 5 Jahre festgelegt ist, damit die Schwimmerinnen langfristig planen können. Ich verspreche mir auch eine Breitenwirkung, den langfristigen Anreiz für jüngere Schwimmer.  Die Kriterien werden jedes Jahr überprüft, aber der Verein wird hier mitentscheiden, so dass es keine Härtefälle gibt.

Wie wird das Sponsoring denn dann praktisch umgesetzt?

Die gesetzlichen Regelungen sind hier gar nicht so einfach. Nach dem Einkommensteuergesetz liegen bei Vergütungen, die Amateuersportler für den Einsatz in der Werbung erhalten, Einkünfte aus Gewerbebetrieb vor.  Da es sich um junge Sportler handelt, wird voraussichtlich keine Einkommensteuer anfallen, da der Grundfreibetrag 2013 von 8.130 € nicht überschritten wird.

Die Schwimmabteilung und der Förderverein der Schwimmfreunde Altenfurt werden sicher auch eine Patenrolle übernehmen und die Vergabe organisieren und koordinieren. Welche Gegenleistung erwartest du dir vom Verein und von den Schwimmern?

Ich erwarte von den Schwimmern, dass sie mit Freude und Ehrgeiz bei der Sache sind, mich als Sponsor und den Verein mit guten Leistungen belohnen und auch die Werte von ipp. verkörpern. Spitzenleistung, Ehrgeiz, Fleiß und Erfolg. Natürlich möchte ich auch ein Teil der Vereinsgemeinschaft sein, auch wenn ich nicht die Präsenz zeigen kann, wie ich es gerne möchte.

Welche gemeinsamen Maßnahmen mit dem Verein und den Schwimmern sind geplant?

Als gemeinsame Maßnahme kann ich mir zum Beispiel gemeinsame Pressearbeit wie eine Auftakt-Pressekonferenz vorstellen. Wir werden das sicher auf den Internetpräsenzen von Sponsor und Verein thematisieren. Die jungen Sportlerinnen werden auch regelmäßig auf unserer Homepage über Ihren Weg zur Spitzenleistung berichten. Spitzenleistung ist ja auch das verbindende Element zu ipp.

Wie willst du den Erfolg deines Sponsorings messen? Gerade im Sportsponsoring ist das doch schwer zu bewerkstelligen?

Man muss sich dieser Frage stellen, um nachher Enttäuschungen zu vermeiden. Von der reinen wirtschaftlichen Betrachtung ist unser Ziel schon erreicht, wenn wir es schaffen mit einem Bildbeitrag in die regionalen Print Nachrichten zu kommen. Die Athletinnen haben enormes Potential und natürlich hoffen wir auch auf eine überregionale Präsenz in den Medien.

Das Programm an sich im Verbund mit Verein, Förderverein und Sponsor ist in der Region bisher auch einmalig. Wir hätten auch nichts dagegen, wenn das von den Medien thematisiert wird und wir hier weitere Nachahmer finden.

Wie soll das Sponsoring in die gesamte Unternehmenskommunikation eingebettet werden?

An erster Stelle steht die Pressearbeit. Da ist die Veröffentlichung dieses Interviews schon der erste Schritt. Als zweites ist da natürlich die interne Kommunikation. Es ist wichtig, dass auch die Mitarbeiter verstehen, was der Chef da so treibt und voll hinter der Sache stehen. Auch unsere Bestandskunden werden wir sicher über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden halten. Jeder neue Auftrag entsteht aus einem Gespräch.

Danke für das ausführliche Interview und natürlich die damit verbundene Unterstützung.

Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring News, Wissenswertes

ipp. Sponsoring: Radcrossrennen Deutschland Cup Bensheim Dezember 2012

Die SSG Bensheim bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung durch ipp. bei zwei Radcrossrennen im Jahr 2012. Sowohl das Radcrossrennen „Rund um den Hemsberg“ als auch das Radcrossrennen „Deutschland Cup“ waren ein großer Erfolg.

Beim „Deutschland Cup“ Anfang Dezember hat die Veranstaltung so viel Eindruck in der deutschen Radsportwelt hinterlassen, dass die SSG Bensheim sich für die Austragung der Deutschen Meisterschaft im Januar 2015 bewirbt.

Impressionen, Berichte und Videos von den Veranstaltungen finden Sie auf der Web-Site der

SSG Bensheim/ Radsport.

 

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring News

ipp. Unterstützer: Rund um den Hemsberg 2012

2012 Unterstützen die Projektprofis für Medizintechnik den SSG in Bensheim gleich bei 2 Veranstaltungen:

  • Rund um den Hemsberg 2012
  • Radcross der SSG in Bensheim 08.12.2012 – 10:00 Uhr

Impressionen, Berichte und Videos zur Veranstaltungen finden Sie auf der Web-Site des SSG Bensheim Radsport.

Zur Homepage des SSG Bensheim

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in ipp. News, Sponsoring News, Wissenswertes

Elena bei Paralympic Games London 2012

Elena bei Paralympic Games London 2012

Porträt     Blog

Meine Jahresplanung 2016

Autogrammkarten

Katrin Gottwald

Katrin Gottwald

Porträt     Blog

Meine Jahresplanung 2016

Michelle Braun

Michelle Braun

Porträt     Blog

Meine Jahresplanung 2016

Christopher Wesley Olympischen Spielen 2012 in London

Christopher Wesley Olympischen Spielen 2012 in London

Porträt     Blog

Meine Jahresplanung 2016

Paul Reither

Paul Reither

Porträt     Blog

Meine Jahresplanung 2016

Archiv