Blog Archives

Taliso Engel Schwimmblog: Meine Jahresplanung 2019

Meine Jahresplanung 2019

Hier zum Download: Jahresplanung Taliso Engel 2019

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Taliso Engel

Elena Krawzow Schwimmblog: Meine Jahresplanung 2019

Jahresplanung Elena Krawzow 2019

Hier zum Download: Jahresplanung Elena Krawzow 2019

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Elena Krawzow

Antonia Berger Schwimmblog: immer noch krank

Hallo,

leider habe ich keine schönen Neuigkeiten. Das Trainingslager in den Weihnachtsferien war sehr anstrengend für mich. Ständige Kopfschmerzen waren mein Begleiter. Da ich aber sonst keine Symptome hatte, biss ich mich durch.  Aber von Training zu Training wurde es wieder schlimmer und jetzt ist die Stirnhöhle wieder dicht😢 Ich darf jetzt erst wieder ins Wasser, wenn ich 100% beschwerdefrei bin. Die bayerische Langestrecke fällt dann leider auch für mich aus.

Ich hoffe, dass ich das nächste Mal euch wieder was erfreulicheres berichten kann.

 

 

 

 

 

 

 

Bis dahin

Toni

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Antonia Berger

Paul Reither Schwimmblog: Endlich gehts wieder los – Trainingsauftakt 2019

Hallo ,

endlich geht es wieder für mich richtig los. Seit gester bin ich wieder voll im Training und auch voll belastbar. Meine Schulter, die beim Unfall sehr in Mitleidenchaft gezogen wurde, funktioniert wieder super und ich bin sehr froh, dass ich auf den Rat meines Trainers gehört habe und ich diese Schulterdehnung ausgeheilt habe. Ich kenne so viele Schwimmer die das nicht getan haben und mussten teilweise ihre Karriere deswegen beenden.

Auf jeden Fall gingen mir jetzt 4 Wochen Beine Schwimmen, teilweise über 4 Kilomter, ziemlich auf die Nerven und umso mehr freue ich mich, dass ich jetzt wieder schwimmen kann und darf.

Mein ganz großer Wunsch für 2019 ist es, unfallfrei und verletzungsfrei durchzukommen. 2 Fahrradunfälle innerhalb einen halben Jahres reichen jetzt hoffentlich für mein Leben aus – und ich verspreche ab sofort nur noch mit Fahrradhelm zu fahren.

Ich wünsche allen Lesern ein gutes und gesundes Jahr 2019 – und natürlich auch den anderen Sportlboggern hier bei Volker – und natürlich möchte ich mich noch mal recht herzlich bei Volker bedanken – er hat echt ein Herz für uns Sportler! Super!

Euer Paul

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Paul Reither

Simon Henseleit Triathlon-Blog: Silvesterlauf Kempten

Zum Abschluss des Jahres 2018 steht traditionsgemäß der Silvesterlauf auf dem Programm. Dieses Jahr entschied ich mich mit meinen Kumpels und Triathlonkollegen, den 5km Lauf in Kempten zu starten. Dieser Wettkampf ist meistens sehr gut besetzt und so war es eine ideale Möglichkeit den aktuellen Trainingsstand zu überprüfen und das Jahr 2019 zu beginnen.

Die Strecke war komplett asphaltiert und bis auf den Berg bei Kilometer drei, überwiegend flach. Wir nahmen uns vor die ersten beiden Kilometer nicht zu schnell anzugehen und dann anzugreifen und natürlich um den Sieg zu laufen. Nach dem Startschuss im Illerstadium setzten wir uns schnell an die Spitze der 2000 Läufer und versteckten uns im Windschatten einer ca. 10 Mann starken Gruppe. Kilometer eins und zwei liefen ganz nach Plan (3:10min, 3:11min). Am Berg bei Kilometer drei, setzte Henry dann eine starke Attacke bei der ich nicht ganz folgen konnte. Auch im vierten Kilometer kam ich mit einer Zeit von 2:57 nicht wieder an ihn ran und er lief die ganze Zeit ca. 50 Meter vor mir. Nach hinten war ich ebenfalls sicher, denn mein Kumpel Dion lag ca. 100 Meter hinter mir an Position drei. Auf den letzten Metern gab ich nochmal alles und lief grade noch so unter 16min mit einer Zeit von 15:58min ins Ziel.

Henry Graf (Platz 1.) war letztendlich 6sek vor und Dion Heindl (Platz 3.) 15sek hinter mir und so staubten wir schonmal drei Sektflaschen für die Feier am Abend ab;). Mit der Leistung bin ich für die – bis jetzt gelaufenen – Trainingseinheiten sehr zufrieden und somit bin ich motiviert ins neue Jahr gestartet. So kann es 2019 gerne weitergehen!

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Simon Henseleit

Zimmermann Lisa Freeski Blog: Reha Woche 5

In den letzten Wochen hat sich leider nicht viel verändert, allerdings darf ich nun endlich mit leichtem Krafttraining anfangen. Natürlich ohne Gewichte. Seit gestern bin ich dafür im Medical Park am Tegernsee stationiert, die einer der Partner vom DSV sind. Schöner Weise übernimmt das auch mal alles die normale Krankenkasse 🙂

 

 

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Blog Lisa Zimmermann

Katrin Gottwald Schwimmblog: Deutsche Kurzbahnmeisterschaften

Hallo,

Eine Woche vor Weihnachten fanden die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin statt. Über die 4 Wettkampftage verteilt ging ich 6 Mal an den Start. Ich bin mit meinen Zeiten sehr zufrieden! Über 100m Freistil konnte ich in der Juniorenwertung Silber gewinnen und eine neue persönliche Bestzeit schwimmen.

 

Über Weihnachten hatte ich ein paar Tage trainingsfrei, jetzt geht das Training wieder weiter.

In 2 Wochen stehen auch meine ersten Klausuren an, ich hoffe, es läuft alles so, wie ich mir das vorstelle.

 

Ich wünsche allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Bis 2019, Eure Kaddy

Berlin, 15. Dezember 2018: Abs. 5 (Vorläufe, Tag 3) der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften vom 13. bis 16.12.2018 in Berlin. *** Katrin Gottwald

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald

Taliso Engel Schwimmblog: Wettkampf in Magdeburg

Hey,

Vom 14.-16. Dezember war ich in Magdeburg beim 14. Pokal der Landeshauptstadt, der erste Wettkampf auf der Langbahn in dieser Saison.

Am ersten Tag hatte ich insgesamt 7 Starts, darunter waren 50 und 200 Meter Brust auf denen ich zwei deutsche Rekorde schwimmen konnte.

 

Auf den anderen Strecken hab ich mich auch sehr stark steigern können.

Nach den 200 Freistil war dann um 16 Uhr (!!!) eine Stunde „Mittagspause“.

Nach der Pause schwamm ich noch drei mal: 50-m-Bahn Rücken, 50m Schmetterling und 100 Freistil. Auch hier verbesserte ich mich wieder und schaffte es bei meinem 7. und somit letzten Start (100 Freistil) für diesen Tag das erste Mal unter einer Minute auf der langen Bahn zu schwimmen (58,56).

Als wir dann endlich aus der Schwimmhalle raus waren, war es auch schon 21 Uhr.

Am nächsten Tag hieß es wieder 6:15 Uhr aufstehen, 7:30 Uhr einschwimmen und für die letzten vier Starts vorbereiten.

Ich fühlte mich sehr schlapp vom Vortag, aber was dann am Ende rauskam entsprach überhaupt nicht meinen Erwartungen:

Auf 200m Lagen schwamm ich Bestzeit (2:21,5).

Über meine Lieblingsstrecke 100m Brust konnte ich mich mit einer 1:07,28 eine Sekunde verbessern, die A-Norm für die WM im Sommer schwimmen und einen weiteren deutschen Rekord aufstellen.

Auf 200m Rücken und 400m Freistil konnte ich mich auch wieder steigern.

Meine Highlights an diesem Wochenende waren die

Qualifikation für die WM, die beiden anderen deutschen Rekorde auf 50 und 200m Brust und die 100m Freistil und 200m Lagen.

Mit meiner Leistung (11 Starts davon 11 Bestzeiten, 3 deutsche Rekorde und der A-Norm) bin ich  sehr zufrieden und ich habe mich riesig über alle Ergebnisse gefreut.

Jetzt wünsche ich Euch erstmal schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr,

Euer Taliso

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Taliso Engel

Simon Henseleit Triathlon-Blog: Wintertrainingslager Rabenberg

Vor den besinnlichen Weihnachtstagen stand noch einmal ein hartes Trainingslager an. Anders als in den letzten Jahren fuhr ich dieses Jahr mit dem Bayernkader nicht in der ersten Januarwoche, sondern bereits vor Weihnachten für fünf Tage in den Schnee. Das Trainingszentrum hier auf dem Rabenberg – in der Nähe von Johanngeorgenstadt – bietet mit einem hauseigenen 50 und 25 Meter Pool, eigenen Turnhallen und einem großen Kraftraum hervorragende Voraussetzungen um ein intensives Trainingslager durchzuführen. Außerdem hat man direkt Anschluss an gut präparierte Langlauf Loipen, die hinauf zur tschechische Grenze führen und von dort aus in einem kilometerlanges Loipennetz münden.

Da der Lehrgang nur fünf Tage dauerte, versuchten unsere Coaches Roland Knoll und Stephen Bibow, das Training möglichst effektiv zu gestalten. Der Fokus lag hierbei ganz klar auf dem Schwimmen und auf der Schwimmtechnik. Ich nehme euch gerne mal auf einen Trainingstag mit:

Mittwoch 19.12.18:
6:20: Wecker klingelt; aufstehen und erstmal Espresso zum Wach werden trinken
6:45: aufwärmen in der Schwimmhalle
6:55: Sprung ins kalte Wasser; auf dem Programm: 4km mit Fokus auf Technikübungen und Anwendung der Technik bei Renngeschwindigkeit über kurze Strecken
7:30: Schwimmtraining Ende, Duschen, Umziehen und ab zum Frühstück
8:00: Frühstück bis ca. 9:00
10:15: Treffpunkt an der Langlaufloipe; kurzes Gruppenfoto, anschließend 1:40 Stunden skaten, 25 Kilometer mit 450 Höhenmeter, Durchschnittspuls: 146bpm
12:15: Koppellauf 5km in zügigem Tempo (simuliert laufen nach Radfahren), 5km in 18:10min auf geschlossener Schneedecke, Durchschnittspuls: 156bpm
12:45: Ski aufräumen. duschen, umziehen und ab zu Mittagessen
13:00: Mittagessen bis ca. 13:45
14:00: 20min Power-nap
15:00: Koordinationsschulung fürs Laufen und 30min Zirkeltraining in der Halle mit anschließendem Hockeyspiel
16:30: Dehnung zum lockern
17:15: Abendessen mit Besprechung des nächsten Tages
18:45: Treffpunkt in der Schwimmhalle zum Zweiten Schwimmen
19:00: Sprung ins Wasser, jetzt auf dem Programm: 5km mit Hauptserie 7*400m Kraul, als Nachbereitung noch ein paar schnelle 50er
20:45: fertig für den Tag, ab aufs Zimmer und Fernseher an zur Entspannung
22:00: 6:30h Training in den Knochen; Licht aus und schlafen

Der Donnerstag war dafür etwas ruhiger und es standen nur vier kürzere Einheiten auf dem Programm. Das Ziel war für Freitag morgen noch einmal Kräfte zu sammeln, da gestern 1500m gesteigert im Schwimmen auf dem Plan waren. Ich wusste es war nicht mehr viel übrig im Tank und so war ich mit meiner Zeit von 18:52min recht zufrieden und kann auf eine sehr erfolgreiche Trainingswoche zurückblicken.

Gerade sitze ich entspannt vor dem Fernseher und schaue Wintersport. Heute werde ich mich nur mal kurz auf die Rolle setzten, wenn später Biathlon läuft und die Beine lockern. Die nächsten Tage dienen der Erholung und das Training steht dann eher im Zeichen der „Bewegungstherapie“. Erst kurz vor Sylvester werde ich mich dann wieder etwas schneller bewegen um den Körper auf den alljährlichen Sylvesterlauf einzustellen. Dieses Jahr werde ich in Kempten 5 Kilometer laufen und mit ein paar Kumpels hoffentlich um den Sieg kämpfen.

In diesem Sinne
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Simon Henseleit

Antonia Berger Schwimmblog: Frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr!

Hallo zusammen,

anscheinend bin nicht nur ich krank, sondern mein Computer auch ;-). Mein letzter Blog wurde wohl nicht abgeschickt, deshalb möchte ich euch noch kurz mitteilen, dass ich die DKM leider absagen musste. Ich erholte mich nur sehr langsam und seit 2 Wochen darf ich nicht mehr ins Wasser. Ich hoffe, dass ich nächste Woche wieder langsam einsteigen kann und dann im Laufe der Weihnachtsferien wieder zu meiner Form finde.

Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Bis bald Toni

 

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Antonia Berger

Elena Krawzow Schwimmblog: Champions 2018 – Berlins Sportler/Sportlerin des Jahres

Hallo Leute,
bevor es für uns alle in die Weihnachtsfeiertage geht, möchte ich euch noch kurz von der Gala in Berlin berichten.
Am  8. Dezember wurden bei der Champions Gala, Berlins Sportler/Sportlerin des Jahres gewählt. Es lief sehr gut und wir hatten sehr viel Spaß, ich habe nämlich den silbernen Bär und damit den zweiten Platz erreicht – Jeppy!!!
Diese Auszeichnung erhalten zu haben ist eine große Ehre für mich, denn jede nominierte Sportlerin  hätte es sich verdient diesen Preis zu gewinnen.
Somit an euch ALLEN: Vielen, vielen Dank für die Unterstützung 💕

Mit diesen guten Neuigkeiten verabschiede ich mich und werde euch nächstes Jahr wieder von mir berichten.
Habt ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest!!!🌲

 

Liebe Grüße aus Berlin
Elena

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Elena Krawzow

Lisa Zimmermann Freeski Blog: Wassertherapie

Meine Narben sind mittlerweile gut geheilt und somit konnte ich pünktlich nach Plan mit der Wassertherapie anfangen. Unter Wasser üben wir verschiedene Gänge wie z.B den Fersengang, auf Zehenspitzen  gehen oder das Treppensteigen.

 

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Blog Lisa Zimmermann

Taliso Engel Schwimmblog: Fünf Jahre Team Nürnberg

Hey,

am Donnerstag, 6.12. war ich bei der Jahresverabschiedung vom Team Nürnberg zur Podiumsdiskussion eingeladen.
Ich war im Vorfeld doch etwas aufgeregt, so mit Mikrofon vor vielen Leuten zu sprechen, aber ich habe mich sehr gefreut, dass ich nochmal dabei sein durfte.

Es ist immer wieder schön und interessant, viele Leute zu treffen die sich für Sport begeistern und engagieren.

Viele Förderer und Unterstützer des Team Nürnberg waren natürlich auch wieder da, so konnte ich z.B. auch Jochen Hauser von Exito mal wieder treffen, der mich im letzten Jahr zum Talent des Monats Juni ausgezeichnet hat. 

Alles in allem war es ein  wirklich ein  interessanter und schöner Abend.

Allerdings habe ich durch diesen Abend und die Weihnachtsfeier des Goldenen Rings in der vergangenen Woche 2x beim Training gefehlt.  Somit wird diese Woche besonders hart trainiert, denn am morgen geht es schon auf die Langbahn nach Magdeburg. 😉

Bis bald,

Euer Taliso

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Taliso Engel

Paul Reither Schwimmblog: DKM in Berlin, leider nur als Zuschauer

Hallo,

dieses Wochenende sollte eigentlich mein schwimmerischer Höhepunkt und Ablschuss für 2018 werden, aber leider ist es ja anderes gekommen. Mir geht es nach dem Unfall wieder gut und fange schon seit einigen Tagen wieder an mit Beine schwimmen und mit der Schulter geht es auch schon wieder ganz gut – mein Trainer und ich sind zuversichtlich das ich am dem 1.1. voll durchstarten kann.

Hier in Berlin geht es mir auch gut, weil ich viele Bekannte treffe und mein Team aus Heidelberg anfeuern kann.

An alle schöne Weihnachten!

Euer Paul

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Paul Reither

Lisa Zimmermann Freeski Blog: Reha Woche 3

Diese Woche ist der Fokus auf  ‚Gehen mit voller Belastung‘.

Zum herantasten laufe ich erst mit umgekehrten Krücken los. Diese dienen hauptsächlich nur noch für die Stabi. Anschließend versuche ich ein paar mal den Einbeinstand und sobald der gut funktioniert, kann ich vorsichtig los starten. Die Action ist leider auf ‚vormittags-only‘ beschränkt, da das Knie durch die Mehrbelastung wieder ein wenig mehr anschwillt und danach Ruhe  braucht. (das ist ganz normal :-))

Video: Lisa ohne Krücken

 

 

 

 

 

 

 

 

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Blog Lisa Zimmermann

Antonia Berger Sportblog: Team Nürnberg

Hallo,

ein drittes Mal wurde ich vom Team Nürnberg in die Talentförderung aufgenommen. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung, wurden die neuen Talente vorgestellt. Ich freue mich sehr, dass ich wieder dabei bin.

Leider muss ich euch auch mitteilen, dass ich die DKM abgesagt habe. Meine Kopfweh zermürben mich langsam und so läuft auch mein Training nicht perfekt. Ich habe noch ein paar Arzttermine vor Weihnachten und ich hoffe so sehr, dass ich in den Ferien wieder richtig einsteigen kann.

Ich wünsche euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in 2019!

Bis bald

Toni

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Antonia Berger

Lisa Zimmermann Freeski Blog: Reha

Mittlerweile sind seit der OP zwei Wochen vergangen und ich darf mich offiziell wieder ein wenig Bewegen. Das heißt ca. 10min Spazieren gehen ist möglich und hat genau für den Christkindlmarkt gereicht 🙂 Viel länger geht allerdings noch nicht, da es dann schnell steif wird und mehr anschwillt.

Im Moment bin ich noch auf Krücken und belaste mein rechtes Bein mit ca. 70% meines Körpergewichts, bis Mitte nächster Woche wollen wir es auf die 100% steigern.

 

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht in Blog Lisa Zimmermann

Simon Henseleit Triathlon-Blog: Rückblick Weihnachtsfeier und Olympia Almcrosslauf München

Es ist nun schon zwei Wochen her aber ich hatte seit dem Olympia Almcross in München alle Hände voll zu tun. Saisonplanung, Sponsorentermine und natürlich auch der alljährliche Weihnachtseinkauf standen auf der to-do Liste und so kann ich erst jetzt von meinem Rennen berichten.

Auf dem Programm standen 3,3km bergige Wiesenstrecke mit Heuballen, welche den sowieso schon anstrengenden Kurs noch erschwerten. Es waren fast alle Triathleten aus meiner Trainingsgruppe hier in Nürnberg am Start und so wusste ich, dass es besonders nach meiner OP vor 8 Wochen ein harter Kampf um das Podium werden würde.

Wir gingen die erste Runde sehr schnell an und hatten uns nach 1,5km, zu dritt einen 15sek Vorsprung herausgelaufen. In der zweiten Runde zog Moritz Horn dann das Tempo an und ich konnte nicht mehr folgen. Als ich versuchte das Tempo von Moritz mitzugehen riss allerdings auch eine Lücke zu Dion Heindl auf, der an Position drei lag. So lief jeder von uns auf der letzten Runde ein einsames Rennen, immer knapp 10sek trennten uns voneinander aber jeder Versuch die Lücke zu schließen scheiterte.

So kämpfte ich mich auf Platz zwei, mit einer guten Zeit von 10:45min, ins Ziel und dachte mir wieder einmal wie hart so ein kurzer Crosslauf doch sein konnte.

Bei der Siegerehrung wurden wir mit Bierkrügen belohnt was einen ja fast wieder das Leiden der letzten 10min vergessen ließ und anschließend sprangen wir noch für drei lockere Schwimmkilometer ins nahe gelegene Olympiabad.

Außerdem fand letzte Woche Freitag die alljährliche Weihnachtsfeier von ipp statt und meine Freundin Michelle und ich bedanken uns herzlich für die gelungene Veranstaltung. Auch wenn ich beim Bowling wohl noch etwas an Feinschliff vertragen könnte, war es eine willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag und das leckere Essen rundete den Abend ab.

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Simon Henseleit

Antonia Berger Schwimmblog: DMSJ Landesfinale

Hallo,

am Wochenende fand das DMSJ Landesfinale in Bayreuth statt. Ich startete in der Jugend A und schwamm alle 5 Strecken. Wir konnten in Bayern die anderen Mannschaften weit hinter uns lassen und freuten uns über den Sieg.

Ich kämpfte um jede Sekunde und meine Ergebnisse waren recht ordentlich, obwohl ich letzte Woche nicht im Training war. Leider bin ich immer noch nicht fit und meine Kopfschmerzen zermürben mich langsam. Jetzt habe ich noch 2 Wochen zur Vorbereitung für die DKM , aber unter diesen Bedingungen läuft das Training nicht optimal. Ich habe heute noch mal einen Termin bei meinem Arzt und dieser vermutet, dass ich eine verschleppte Stirnhölenentzündung habe, die auch für meine Schwäche verantwortlich ist. Da es sich nicht um Bakterien handelt ist es sehr schwer zu behandeln.

Ich halte euch auf dem Laufenden und hoffe, dass ich bald wieder fit bin.

Eure Toni

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Antonia Berger

Katrin Gottwald Schwimmblog: Bayerische Kurzbahnmeisterschaften

Hallo,

 

letztes Wochenende fanden in Bayreuth die Bayerischen Kurzbahnmeisterschaften statt. Dies war zusätzlich auch die Generalprobe für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in 2 Wochen.

Ich ging über die 50m & 100m Freistil und insgesamt 3 Staffeln an den Start.

Mit meinen Zeiten bin ich soweit sehr zufrieden, da ich noch einmal ein bisschen schneller schwimmen konnte als bei den Berliner Meisterschaften 2 Wochen zuvor. Und so fuhr ich mit 3x Gold mit den Staffeln, 1x Silber über die 100m Freistil und 1xBronze über die 50m Freistil nach Hause.

 

Ab Montag beginnt die unmittelbare Wettkampfvorbereitung für die DKM und ich werde bereits eine Woche früher nach Berlin fahren, um mich zusammen mit meiner Trainingsgruppe und meinem Trainer vorzubereiten.

 

Ein schönes 1. Adventswochenende und bis bald,

Eure Kaddy

 

 

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald