Blog Archives

Michelle Braun Triathlon-Blog: Trainingslager Toskana Ostern 2018

Wie jedes Jahr waren wir auch diesmal wieder, mit dem Bayernkader, in Poggio all Agnello, im schönen Italien. Nachdem ich dieses Jahr ja leider erst sehr spät ins Training einsteigen konnte, zählte für mich vorallem der Formaufbau. Langsam die Umfänge wieder steigern und den Körper an die Belastung gewöhnen. Man denkt es vielleicht nicht, doch ein halbes Jahr ohne Sport hinterlässt deutliche Spuren. Doch konnte ich mich, über die zehn Tage schon wieder gut ein den Trainingsalltag einfinden, wenn auch mit deutlich weniger Trainingseinheiten als für ein Trainingslager üblich. Gegen Ende durfte ich sogar schon wieder ein wenig schnelle Kilometer laufen, womit ich wirklich sehr zufrieden bin. Wettertechnisch hatten wir mal ebenso Glück und nur am letzten Tag Regen, von dem wir uns wie man auf den Bildern sieht nicht unterkriegen haben lassen.


Vor der Radtempoeinheit trotzdem gute Laune


Erste Schnelle Schritte 1km-1,5km-2km-1,5km-1km

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Michelle Braun

Lisa Zimmermann Freeski Blog: Update von den letzten Monaten

Seit meinem letzten Blog im Januar ist viel passiert…

Ich war Anfang Februar endlich wieder regelmäßig Skifahren, hatte nicht mehr ganz so viel Gym Training und glaubte bald wieder komplett fit zu sein.

Damit ich mein Knie langsam auf richtigen Schanzen testen konnte, planten wir einen Trip nach Südtirol zur Seiser Alm.

Den Abend bevor wir dort hin fuhren, bekam ich plötzlich Zuckungen an Armen und Beinen, die die ganze Nacht andauerten. Da es keinen ersichtlichen Grund dafür gab und am nächsten Morgen alles weg war, entschied ich mich trotzdem mitzukommen. Beim Skifahren fühlte ich mich gut, obwohl es sehr eisig war und probierte auch die größeren Kicker. Mein Knie fühlte sich recht stabil an und ich war zuversichtlich.

Beim Schlafen gehen kamen dann wieder die Zuckungen und ein paar Tage später bekam ich Genick weh und Druck im ganzen Kopf. Mein Physio behandelte mich ein paar Mal und ich fühlte mich nach kürzerer Zeit besser und versuchte wieder Skifahren zu gehen. Leider bemerkte ich schon beim Pistenfahren, dass die Zuckungen wieder kommen und kurz drauf folgte ein starkes Instabilitäts-Gefühl in der Halswirbelsäule, dass ich mich nicht mehr traute mit der Gondel den Berg hinunter zu fahren. Ich legte mich im Restaurant hin und wartete ab, bis die Spannung und das Gefühl weniger wurden.  Meine Freunde mussten mir dann helfen wieder nach Hause zu kommen, da selbst laufen zu viel Impact für meinen Hals und Kopf war.

Nach Absprache mit Physio und Arzt sollte ich dann eine Woche im Bett liegen, was sowieso das Einzige war, was ich machen konnte. Beide glaubten es würde dann wieder besser gehen, doch es passierte nichts. 6 Wochen später konnte ich immer noch kaum gehen oder sitzen und nach weiteren Untersuchungen bei Neurologen, Psychologen, MRTs und Röntgen kam auch nichts heraus. Nach ein paar weiteren Wochen ging es langsam wieder mit gehen und  kurzem Sitzen, konzentrieren und gerade am Laptop arbeiten aber nach wie vor kaum.

RedBull organisierte mir im Trainingscenter in Thalgau, Salzburg einen Rund um Check bei dem ich diese Woche war.

Der Physio dort hat öfter mit Eishockeyspielern zu tun, die ähnliche Beschwerden angeben und hat bereits ein paar Lösungsmöglichkeiten im Kopf. Die schlechte Nachricht war, das meine Beinmuskulatur, durch das viele Herumliegen, fast komplett wieder am Anfang einer Reha steht.

Glücklicherweise behält mich das Trainingszentrum jetzt so lange bei Ihnen, bis ich wieder 100 Prozentig Fit bin, was laut Ihnen ca. 3 Monate betragen wird.

Liebe Grüße von Fuschl am See, Salzburg

Lisa

 

 

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Lisa Zimmermann

„Antonia Berger Schwimmblog: Trainingslager Florida

Hallo zusammen,

nun ist der letzte Tag unseres dreiwöchigen Trainingslagers in Bradenton, Florida angebrochen.

Ca. 180 geschwommene Kilometer liegen hinter mir. Natürlich hatten wir auch Kraft- , Lauf-und Athletik Training.

Die anstrengensten Tage waren die mit drei Einheiten. Diese Einheiten mussten nicht alle absolvieren, da ich aber zu den Langstrecklern gehöre, waren diese für mich Pflicht. Für mich war es ein super Trainingslager und ich schwamm in den Tests sehr gute Zeiten.

Natürlich durfte der Spaß auch nicht fehlen und so verbrachten wir viele Stunden am herrlich weißen Strand. An unserem freien Tag machten wir eine Bootstour und konnten Delfine beobachten, die sehr nahe am Boot vorbeischwammen.

Bis bald

eure Toni

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Antonia Berger

Katrin Gottwald Schwimmblog: Trainingslager Florida

Hallo,

seit fast 3 Wochen bin ich nun schon mit meiner Trainingsgruppe in Florida im Trainingslager.

Wir haben hier fast jeden Tag 2 mal am Tag unter perfekten Bedingungen unser Training absolvieren können. Leider sind aber jetzt schon die letzten beiden Tage angebrochen und am Sonntag Abend geht es zurück nach Deutschland.

Dort werden wir uns dann auf die Bayerischen Meisterschaften eine Woche später noch ein bisschen vorbereiten, aber der Fokus liegt klar auf den Deutschen Meisterschaften im Juli.

In weniger als einem Monat steht dann auch noch mein Abitur an, die Vorbereitungen hierfür haben natürlich auch schon begonnen!

 

Viele Grüße aus dem warmen Florida und bis bald,

Eure Kaddy

 


Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald

Katrin Gottwald Schwimmblog: Absagen wegen Grippe

Hallo,

 

meine beiden geplanten Wettkämpfe in Hannover vor 2 Wochen und in Erlangen dieses Wochenende musste ich leider aufgrund einer Grippe und einer sehr starken Erkältung absagen.

Jetzt muss ich versuchen, so schnell wie möglich wieder den Anschluss an das Training zu finden, da es am 19.03. schon ins 3-wöchige Trainingslager nach Florida geht. Ich freue mich schon sehr auf die Wärme und auf andere Trainingsbedingungen. In Florida müssen dann auch die Mittagspausen genutzt werden um für das anstehende Abitur zu lernen.

In der kommenden Woche hab ich noch ein paar Klausuren auf dem Plan stehen und dann kann ich mich auch endlich auf die Sonne freuen 🙂

 

Bis bald,

Eure Kaddy

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald

Frederic Funk Triathlon-Blog: Die Saison kommt in Fahrt

Nachdem ich mir letzten Oktober mein Schlüsselbein gebrochen hatte und die Saison frühzeitig beenden musste, war der Fokus den Winter über die verlorene Grundlage wieder aufzubauen, um eine erfolgreiche Basis für die nun anstehende Saison zu schaffen. Dies ist mir bis jetzt sehr gut gelungen und die ersten Trainingslager und Laufwettkämpfe sind bereits hinter mir.

Gemeinsam mit dem Bayerischen Triathlon Kader konnte ich im Februar in Colonia St. Jordi auf der spanischen Insel Mallorca einige wichtige Kilometer sammeln. Nur eine Woche später fanden in Ruhstorf an der Rott die Bayerischen Meisterschaften im Crosslauf statt.

Als jüngster Starter in der Elite erreichte ich das Ziel der 5km langen Strecke auf dem vierten Platz.

Leider musste ich das Training kurz darauf krankheitsbedingt eine Woche pausieren. Seit zwei Tagen trainiere ich nun wieder und morgen finden bereits die Deutschen Meisterschaften im Crosslauf in Ohrdruf (Thüringen) statt, wo ich in der U23 an den Start gehen werde. Da man als Triathlet meistens sowieso schlecht gegen die besten Laufspezialisten aussieht, geht es für mich hauptsächlich um ein gutes Teamergebnis mit LAC Quelle Fürth.

Hoffentlich bringt mich dieser Wettkampf dann auch endlich in den Wettkampfmodus, denn nächste Woche messen sich die besten Triathleten Deutschlands über 800m Schwimmen im Becken und 5000m Laufen auf der Bahn. Zwar hat dies meiner Meinung nach wenig mit Triathlon zu tun, da es einerseits ganz anders ist im Freiwasser zu schwimmen und neben dem Radfahren einfach auch die Dreifachbelastung fehlt, die diesen Sport zu der Ausdauersportart macht, die sie ist. Trotzdem ist es manchmal gut zu wissen, wo man in Vergleich zu den Anderen steht.

Kurz darauf geht es dann auch schon in das nächste Trainingslager mit dem Bayerischen Triathlon Kader. Neben weiteren „Kilometer schrubben“ kommen in der Toskana dann auch schon intensivere Einheiten wie Koppeltraining mit ins Spiel, was für mich besonders wichtig sein wird, denn Mitte April steht der erste Triathlon an: Beim Elite Europa Cup im spanischen Mellila über die Olympische Distanz will ich in die TOP 10, um mir eine Startberechtigung für Welt Cups zu sichern, welches eins der Hauptziele für diese Saison ist.

Anfang Mai starte ich dann im italienischen Riccione meine erste Mitteldistanz, worauf ich schon sehr gespannt bin, da ich denke, dass mein Talent auf den längeren Distanzen liegt.

Welche weiteren Wettkämpfe ich diese Saison geplant habe, könnt ihr in meiner Jahresplanung nachsehen.

Nun bin erstmal froh meine Verletzung zu 99% auskuriert zu haben (Die Platte kommt erst nach der Saison raus) und ich freue mich auf die anstehenden Trainingseinheiten und Wettkämpfe.

Bis dahin

Frederic

 

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Frederic Funk

Simon Henseleit Triathlon-Blog: TL Mallorca 2018

Am Freitag den 09.02. hieß es Koffer packen und der Kälte entfliehen. Das Ziel war Colonia Sant Jordi in Mallorca. Zusammen mit den 20 weiteren Athleten des Bayernkaders und unseren drei Trainern würden wir hier die nächsten zehn Tage unsere Trainingseinheiten absolvieren.

Der Ort Sant Jordi bietet hierbei optimale Voraussetzungen mit dem 50m Pool des „Best Swim Centers“ der Deutschen Triathlon Union und einem Privatpark, der sich hervorragend für langsame und schnelle Laufeinheiten eignet. Und mit den zwei Bergen „Randa“ und „San Salvador“ in erreichbarer Nähe kommt auch die dritte Disziplin, das Radfahren, nicht zu kurz.

Da ich im November einen Mittelfußüberlastungsbruch erlitten habe, lag der Schwerpunkt in meinem Training eher auf dem Schwimmen und dem Radfahren. Das Wetter spielte nach anfänglichem Regen auch mit und so konnten wir bei durchschnittlich 12 Grad ein intensives und umfangreiches Trainingslager durchziehen.

Hier in Nürnberg heißt es jetzt das Training mit dem bevorstehenden Abitur zu vereinbaren und den nächsten Wettkampf ins Auge zu fassen: den nationalen Leistungstest in Saarbrücken am 17. März. Hier werden 800m im Becken geschwommen und nach anschließender Pause 5000m auf der Bahn gelaufen. Ob ich bereits laufen werde, steht noch nicht fest doch drückt mir auf jeden Fall die Daumen;)

 

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Simon Henseleit

Schwimmblog Taliso Engel: Langlauf Trainingslager Faschingsferien

Trainingslager Inzell 2018

In der Woche der Faschingsferien (9.-17.2.18) war ich mit meiner Mannschaft aus Nürnberg im Trainingslager in Inzell.

Wir trainierten dort insgesamt 7-7,5 Stunden pro Tag, davon waren 1,5 Stunden morgens schwimmen, im Anschluss dazu 1 Stunde Athletik, Nachmittags ging es dann 2,5-3 Stunden zum Langlaufen (Skaten) und zum Abschluss des Tages machten wir abends noch mal 1 Stunde Athletik und 1 Stunde Fußball, Basketball, Volleyball etc.

Anfänglich fiel mir das Langlaufen (Skaten) sehr schwer und ich fiel oft hin. Nach dem dritten Tag kam ich erst so richtig rein, dann fing es auch langsam an Spaß zu machen.

In den letzten zwei Tagen fing es leider das regnen an und der Schnee taute langsam, allerdings nicht so stark das wir nicht mehr Langlaufen konnten.

 

 

Insgesamt war das Trainingslager sehr schön, vor allem weil es das erste Trainingslager seit längerem mit meiner Mannschaft aus Nürnberg war und ich viele Personen besser kennen gelernt hat.

Dieses Wochenende schwimme ich an der DMS in Langwasser,

Bis dann

Euer Taliso

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Taliso Engel

Ipp Sportmarketing: Lisa Zimmermann auf dem Playboy Cover

Ipp Projektmanagement gratuliert Lisa zum Playboy Shooting!

Erfolg durch Freiheit, Spaß und Leidenschaft passt auch gut zu unserem Motto!
Schade, dass es bei Olympia 2018 nicht geklappt hat. Für uns nicht so schlimm: Das Event ist für kleine langfristige Sponsoren eh uninteressant, da wir hier konsequent ausgesperrt werden.
Wir freuen uns trotzdem auf viel Spaß & Erfolge mit BigAir und FreestyleSkiing und die zukünftige Zusammenarbeit im Sportmarketing.
Lisa: Überrasche uns weiter!

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuelles, Blog Lisa Zimmermann

Elena Krawzow Schwimmblog: Meine Jahresplanung 2018

Jahresplanung Elena Krawzow 2018

Hier zum Download: Jahresplanung Elena Krawzow 2018

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Elena Krawzow

Katrin Gottwald Schwimmblog: Schwieriger Start in 2018

Hallo,

ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen…

die letzten Wochen waren sehr turbulent und mein Start in das neue Jahr lief alles andere als perfekt.

Am 02. Januar musste ich wegen einer akuten Blinddarmentzündung in der Nacht notoperiert werden. Daraufhin musste ich ein paar Tage im Krankenhaus bleiben, bis ich endlich wieder nach Hause durfte. 2 weitere Wochen musste ich dann noch daheim pausieren und durfte nicht trainieren. Seit 2 Wochen bin ich jetzt wieder in der Schule und seit einer Woche wieder zurück im Schwimmbecken, wenn auch noch sehr vorsichtig.

In der Schule geht es nun in die Schlussphase: die letzten Klausuren vor dem Abitur stehen an. Es wird sehr stressig werden…

 

 

 

 

 

Bis bald,

Eure Kaddy

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald

Simon Henseleit Triathlon-Blog: Meine Jahresplanung 2018

Meine Jahresplanung 2018

Hier zum Download: Jahresplanung Simon Henseleit 2018

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Simon Henseleit

Frederic Funk – Porträt

Name: Frederic Funk

Geburtsdatum: 09.08.1997

Sportart: Triathlon

Disziplin:

Kader: D-Kader

Hobbys: Skilanglauf, Reisen, Netflix

Was ich besonders mag: Gutes Wetter, Zeit mit Freunde, Familie und Freundin, Training 😉

Was ich gar nicht mag: Schlechtes Wetter, Hupende Autofahrer beim Radfahren 😉

Lieblings-Essen: Süßkartoffeln

Getränk: Kaffee

Band: Placebo

Schulfach: Mathe

Serie: Game of Thrones

Film: Interstellar

Schauspielerin/Schauspieler: Christoph Waltz

Buch: The Circle

Sportlerin/Sportler: Lionel Sanders

Was ich noch sagen will: 

Sportliche Erfolge:

  • Deutscher Meister Junioren 2016
  • Platz 8, 6, 4 Junioren Europa Cups 2016
  • 25. Platz Junioren WM 2016
  • Sieg + Streckenrekord Rothsee Triathlon & Erlanger Triathlon 2017
  • 6. Platz Junioren EM Duathlon 2016

 

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Frederic Funk

Simon Henseleit – Porträt

Name: Simon Henseleit

Geburtsdatum: 15.01.2000

Sportart: Triathlon

Disziplin: Sprintdistanz

Kader: D/C – Nachwuchskader 2

Hobbys: Skifahren, Lesen, Serien schauen

Was ich besonders mag: Das Gefühl nach einem erfolgreichen Wettkampf

Was ich gar nicht mag: Streit mit meiner Freundin

 

Lieblings-Essen: egal was, Hauptsache viel

Getränk: Cola

Band: Eminem, Kollegah

Schulfach: Geographie

Serie: Game of Thrones

Film: Drive

Schauspielerin/Schauspieler: Robert Downey Jr.

Buch: Illuminati

Sportlerin/Sportler: Jan Frodeno

Was ich noch sagen will: Danke an alle die mich auf meinem Weg begleiten und unterstützen, denn ohne euch wäre das nicht möglich.

Sportliche Erfolge:

  • Deutschlandcup Triathlon in Forst – 8. Platz
  • Deutsche Meisterschaft in Verl – Platz 4 – Jugend B
  • Deutsche Crosslauf Meisterschaft – Platz 6 – U18
  • Bayerischer Meister Duathlon (Jahrgang 2001-1995)
  • Nationaler Leistungstest in Potsdam – 2. Platz
  • Bayerischer Meister im Crosslauf in Kemmern – U18
  • Bundesliga Süd – 3. Platz
  • Europacup – 1. Des Jahrgangs 2000 Im Juniorenjahrgang (2000-1997)
  • Nationaler Leistungstest in Potsdam – schnellster 16 – jähriger seit Beginn der Messungen (6. Platz insgesamt)
  • Bayerischer Meister Triathlon – Jugend A
  • Bayerischer Meister im Swim&Run, Jugend B

 

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Simon Henseleit

Taliso Engel Schwimmblog: Meine Jahresplanung 2018

Meine Jahresplanung 2018

Hier zum Download: Jahresplanung Taliso Engel 2018

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Taliso Engel

Katrin Gottwald Schwimmblog: Deutsche Kurzbahnmeisterschaften

Hallo,

Letztes Woche fanden in Berlin die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der offenen Wertung statt.

Für die Einzelwettkämpfe hatte ich mich dieses Mal nur für 50m und 100m Freistil qualifiziert.

Mein erstes Rennen war direkt meine Hauptstrecke 100m Freistil und ich konnte mich überraschend für das Finale am Abend qualifizieren, wo ich meine Zeit aus dem Vorlauf noch einmal unterbieten konnte und ich nach 56,48sek anschlug. Die Zeit liegt zwar immer noch eine Sekunde über meiner persönlichen Bestzeit, aber ich komme immer näher wieder an meine alte Leistung heran!

Auf 50m Freistil reichte es nicht ganz für das Finale, aber ich konnte meine persönliche Bestzeit um 2 Zehntel unterbieten, mit was ich im Vorfeld nicht gerechnet hatte.

Außerdem startete ich noch in der 4x50m Freistil Staffel weiblich und mixed und in der 4x50m Lagen Staffel weiblich.

In der Lagenstaffel schafften wir überraschenderweise den Sprung aufs Podest und wurden 3. Deutscher Meister!

Nachdem ich jetzt in den letzten Tagen etwas krank war heißt es jetzt schnell wieder gesund werden und die Weihnachtszeit daheim mit der Familie genießen!

In den Ferien werden dann die Grundlagen für die kommende Langbahnsaison gelegt, das Training wird sehr hart werden!

 

Ich wünsche allen frohe Weihnachten, eine schöne Zeit mit der Familie und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2018!!

 

Bis bald,

Eure Kaddy

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald

Katrin Gottwald Schwimmblog: Mein Kalender 2018

Meine Jahresplanung 2018

Hier zum Download: Meine Jahresplanung 2018

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Katrin Gottwald

Antonia Berger Schwimmblog: Nominiert zum Team Nürnberg Talent

Hallo,

gestern Abend wurde ich für ein weiteres Jahr als Talent des Team Nürnberg nominiert.

Mein Dank geht an Volker, der mir mit ipp. dieses ermöglicht hat.

Toni

 

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Antonia Berger

Antonia Berger Schwimmblog: Landesfinale des Jugendmannschaftsschwimmen

Hallo,

am Wochenende fand in Bayreuth  das Landesfinale DMSJ statt.

Ich schwamm 4x in der A-Jugend Staffel. Wir konnten uns mit einer Endzeit 22:31,29 auf den 2. Platz schwimmen. Auch wenn die Münchner schneller waren, ist unsere Endzeit deutschlandweit gar nicht so schlecht und ich hoffe, dass wir zu den 6 Mannschaften gehören, die nach Wuppertal zum Bundefinale dürfen.

Ich persönlich konnte lauter Bestzeiten schwimmen und ich freue mich jetzt schon auf Berlin!

Bis dahin

eure Toni

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Antonia Berger

Lisa Zimmermann Freeski Blog: Nach schwerer Verletzung: Ski-Freestylerin Lisa Zimmermann hofft noch auf Olympia

Nach einem Kreuz- und Innenbandriss Anfang 2017 arbeitet die Nürnberger Ski-Freestylerin Lisa Zimmermann weiter an ihrem Comeback für Olympia in Pyeongchang. Der Heilungsprozess laufe gut, sagte sie in einem Zeitungsinterview.

Quelle: Nach schwerer Verletzung: Ski-Freestylerin Lisa Zimmermann hofft noch auf Olympia

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Blog Lisa Zimmermann