Unser Gesichtsschutz und seine Spezialisten

Die Covid-19-Pandemie hat unsere Mitarbeiter vor Wochen ins Home Office gezwungen, nicht nur weil wichtige Kundenprojekte auf Eis gelegt wurden, sondern um auch die bundesweiten Schutzmaßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung einzuhalten und zur Reduktion der Fallzahlen beizutragen.

Als Dienstleister für die Entwicklung von Medizinprodukten waren wir durch die Krise motiviert, auch selbst aktiv zu werden und in die Rolle eines Herstellers von Schutzausrüstungen zu schlüpfen.

Ein Gesichtsvisier in einem kurzen Zeitfenster (10 Tage) zu entwickeln, welches unseren Anforderungen entspricht, war auch für unser professionelles Team eine Challenge.

Wir haben uns mit ganz viel Herzblut an die Sache herangewagt …. und haben es geschafft! Seit 14. April verkaufen wir einen komfortablen Gesichtsschutz, der Ihnen helfen soll, nahezu uneingeschränkt in den Alltag zurückzukehren.

Da Bilder mehr als 1.000 Worte sagen, stellen wir Ihnen hier die zufriedenen und teilweise auch erschöpften Gesichter vor, die unsere Teamleistung in den letzten zwei Wochen ausgemacht haben:

Das Team hinter dem Gesichtsvisier

Auch wenn wir das Produkt stetig verbessern und optimieren, sehen wir unser primäres Ziel als erfüllt an: Eine professionelle, wiederverwendbare Alternative zu Do-It-Yourself-Masken und anderen Schutzvisieren in diesen schwierigen Zeiten anzubieten.

Jetzt liegt es an Ihnen. Helfen Sie mit, diese Krise zu überwinden, indem Sie Gesichtsvisiere kaufen und damit sich und andere Menschen zu schützen! Nur gemeinsam kommen wir durch diese herausfordernde Zeit.

Unser Produkt:

Als Großabnehmer erhalten sie attraktive Mengenrabatte: Nehmen Sie hier Kontakt auf.

Bitte teilen:

Was macht das ipp.-Team in der Corona-Krise?

… das was wir am Besten können: wir haben ein neues Produkt entwickelt.

Das ipp-team mit dem fertigen Projekt Gesichtsvisier

Die Besonderheit: wir haben das Gesichtsschutzschild nicht im Auftrag entwickelt, sondern waren “unser eigener Kunde”.

Das Ergebnis: ein Gesichtsvisier, das wir selbst vertreiben.

Mehr zum Projekt: https://ipp-nbg.de/schutzvisier-das-projekt/

Direkt zum Produkt: https://ipp-nbg.de/produkt/gesichtsvisier/

Bitte teilen:

Projekt Gesichtsschutz: Wir sind top!

Zusammenarbeit in Zeiten von Corona: wir mit unserem Schutz

Christina Klügl:

“Auch wenn superanstrengend und der Einsatz weit über meinen Minijob hinausging: Dank der Osterferien hatte ich mal eine Pause von meinem Homeschooling-Lehrerjob und durfte auch mal bei den Erwachsenen “mitspielen”.

Als Backoffice: War echt interessant was wir so alles treiben, um ein Projekt voranzubringen und wie wir überhaupt an sowas ran gehen. Habe aber auch mitbekommen, wie schwierig es ist, etwas Neues so schnell aus dem Boden zu stampfen und es auch noch gut hinzubekommen. Manchmal etwas stockend, aber immer mit viel Motivation haben wir es dann doch geschafft, obwohl viele ihre Aufgaben im Projekt zum ersten Mal gemacht haben. Auch die auferlegte staatliche Distanz trug nicht gerade dazu bei, es uns zu erleichtern; Videokonferenzen sind gut, aber manches geht halt nur vor Ort. Aber ich finde, wir waren trotzdem alle super.

Bitte teilen:

Das Team hinter dem Gesichtsschutzschild

Augen-Nase-Mund-Bedeckung kann auch gut aussehen!

Als ein Dienstleistungsunternehmen in der medizinischen Industrie haben wir uns entschieden, innovativ zu sein! Es war nicht in unserer DNA, während einer medizinischen Pandemie den Betrieb zu schließen.

Jetzt möchten wir Ihnen noch das Team hinter der 10-Tage-Challenge zeigen. Für weitere Informationen über die 10-Tage-Challenge klicken Sie bitte auf den folgenden Link:

https://ipp-nbg.de/10-tage-challenge-gesichtsvisier/

Durch den Kauf unserer Gesichtsschutzschilde, schützen Sie sich und helfen dabei, uns zu unterstützen. Verbreiten Sie die Info über das Produkt damit jeder die Möglichkeit hat, sich selbst zu schützen.

Zum Produkt:

Zu teuer? Als Großabnehmer erhalten sie attraktive Mengenrabatte: Nehmen Sie hier Kontakt auf.

Bitte teilen:

Danke Team! In 10 Tagen von der Idee zum Gesichtsvisier

Das ipp-Team: In 10 Tagen zum Gesichtsvisier

10 Tage, um eine Idee zu einem Produkt umzusetzen. Sensationell!

Projekte können wir wirklich gut. Im “darüber reden” können wir aber noch einiges lernen.
Gut, dass wir normalerweise Dienstleiter für die Produktentwicklung sind und nicht im Rampenlicht stehen.

Und jetzt aktuell: Jeder Arbeitgeber sollte den Schutz seiner Mitarbeiter/Kunden bei unvermeidlichem direkten Kontakt sicherstellen!
Wenn der vorgegebene Abstand nicht eingehalten werden kann und wo die Trennung durch Schutzscheiben nicht möglich ist, empfiehlt die Regierung den Arbeitgebern Mundschutz für die Beschäftigten und alle Personen mit Zugang, dessen Räumlichkeiten (wie Kunden, Dienstleister) zur Verfügung zu stellen.

Zum Produkt:

Bitte teilen: