Faceshields im Unterricht helfen den BRK. Im praktischen Unterricht der Notfallsanitäter schlüpfen die Schüler in die Rolle eines Rettungsteams. Hierzu muss eng zusammengearbeitet werden. Damit es trotz geringem Abstand sicher ist, arbeiten alle mit Maske und Faceshield. Dadurch können diese Übungen, wie im echten Einsatz auch, unter realitätsnahen Bedingungen erfolgen.

Deswegen spendet die Nürnberger Medizintechnik Beratung ipp Dr. Klügl 200 Gesichtsvisiere. Mitte Juni fand hierzu die Übergabe der Visiere im Bildungszentrum in der Poststraße 5 statt. Die Faceshields werden während praktischer Übungen in der Ausbildung der Notfallsanitäter und in der Breitenausbildung verwendet.

Wie die Visiere oder Faceshields im Unterricht verwendet werden, erklärt Helmut Deinzer, Leiter des Bildungszentrums des Bayrischen Roten Kreuzes im Gespräch mit Dr. Volker Klügl. Das komplette Gespräch finden Sie hier: Link zum Interview “praktischer Unterricht mit Maske und Gesichtsvisier” (Lesezeit 5 Minuten)

Das ipp FaceShield made in Nürnberg: Hintergrund Information und Einsatz im BRK Bildungszentrum

Schon im April hat ipp 500 Bausätze an das BRK Kreisverband Nürnberg gespendet. Das Bildungszentrum Nürnberg hat hier schon einen Anteil von 200 Visieren erhalten. Faceshields im Unterricht helfen dem BRK und sind seit im 27.04.20 Einsatz. Die Pressemitteilung finden Sie hier: Link zur Mitteilung “Ipp spendet 500 Faceshields an das BRK Nürnberg” (Lesezeit 2 Minuten)

Update 18.07: In einer ersten Version war von Rettungssanitätern die Rede. Die Berufsfachschule bietet die 3 jährige Ausbildung zum Notfallsanitäter an. Notfallsanitäter ist die höchste nicht akademische medizinische Qualifikation im Rettungsdienst. Rettungssanitäter sind für den Rettungsdienst und Krankentransport ausgebildete Personen. Danke an alle die berufsmäßig oder ehrenamtlich retten & helfen!

Dr. Klügl übergibt die Faceshields an den Leiter des BRK Bildungszentrums Herrn Deinzer
Dr. Klügl übergibt am 8. Juli die Faceshields an den Leiter des BRK Bildungszentrums Herrn Deinzer
Bayrisches Rotes Kreuz Spende von 200 Faceshields für das Bildungszentrum Nürnberg
Übergabe der Gesichtsvisiere an die Dozenten des Bildungszentrums des BRK Nürnberg im Juli 2020
Praktischer Unterricht mit Maske und Faceshield
BRK-Schüler mit Maske und Faceshields – mit Sicherheit ein Vorbild
Dozent - Lehrer mit Maske und Gesichtsvisier
Im praktischen Unterricht lassen sich Abstandsregeln zwischen Ausbilder und Schülern nicht einhalten – Maske und Faceshield sind dann notwendig

Sie können unsere Gesichtsvisiere direkt hier kaufen:

Sie sind einen gemeinnütze Organisation, Schule, Universität oder Kindergarten? Sie benötigen mehr als 10 Visiere? Für Beratung oder attraktive Mengenrabatte kontaktieren Sie uns unter +49 911 360697-20

Faceshield kaufen - wir beraten Sie geren
Wir beraten Sie gerne
Bitte teilen:
Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Im praktischen Unterricht schlüpfen die Schüler in die Rolle eines Rettungsteams mit Maske und Faceshield. Diese Übungen unter realitätsnahen Bedingungen erfolgen wie im echten Einsatz auch, nur mit Maske und Gesichtsvisier. Die Visiere hierzu spenden die Nürnberger Medizintechnikberater von ipp. Dr. Klügl. Wie die Visiere verwendet werden, erklärt Helmut Deinzer, Leiter des Bildungszentrums des Bayrischen Roten Kreuzes im Gespräch mit Dr. Volker Klügl.

Dr. Volker Klügl: Sehr geehrter Herr Deinzer, Sie setzen im BRK Bildungszentrum unsere Gesichtsvisiere ein. Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Wir, das Bayrische Rote Kreuz benötigen für weitere Klassen und Fortbildungen noch Visiere.

Das Rote Kreuz über Gesichtsvisiere und Mundschutz. Helmut Deinzer Leiter BRK Bildungszentrum zur Verwendung von Visieren im Unterricht.
Helmut Deinzer, Leiter BRK-Bildungszentrum nutzt die ipp-Faceshields im Unterricht

Herr Helmut Deinzer: Wir haben im Rahmen Ihrer Spende von 500 Bausätzen an der BRK KV Nürnberg einen Anteil von 200 Visieren für unser Bildungszentrum erhalten. Die Visiere sind seit im 27.04.20 Einsatz. Die Verwendung soll nun erweitert werden.

Klügl: Es freut uns, dass unsere Spende genutzt wird und die Sicherheit des BRK erhöht. Ursprünglich waren die Visiere ja als Ergänzung zur FFP2 Maske im Einsatz der Rettungssanitäter gedacht. Wie verwenden Sie die Visiere aktuell im Bildungszentrum?

Deinzer: Wir haben Sie für unsere Schüler*innen in der Berufsfachschule für Notfallsanitäter sowie für unsere Mitarbeiter*innen in der Breitenausbildung in Erster Hilfe genutzt. Wir benötigen aber für weitere Klassen und Fortbildungen noch Visiere.

Wie dürfen wir uns Unterricht mit Masken und Faceshields vorstellen?

Dr. Klügl erklärt die Konstruktion der Faceshields. Bequem und stabil.
Dr. Volker Klügl vor einer frühen Konstruktionsskizze des Visiers

Klügl: Wie dürfen wir uns die Nutzung bei den verschiedenen Gruppen vorstellen? Wie und in welchen Situationen verwenden die Schüler*innen in der Berufsfachschule für Notfallsanitäter die Visiere?

Deinzer: Unser Hygienekonzept sieht die Verwendung von  Mund-Nasen-Bedeckung, Visier und sog. OP-Masken für die Schüler*innen in folgenden Situationen vor:

Vor der Schule, auf dem Weg ins Klassenzimmer und auf allen Laufwegen gilt die übliche Verpflichtung zum Tragen von Mund- und Nasen-Bedeckungen. Während des theoretischen Unterrichtes sitzen die Schüler*innen in einem Abstand von 1,5 m voneinander entfernt und brauchen daher keine Masken zu tragen. Diese Hygienevorgaben entsprechen dem, was in anderen Bereichen, wie z. B. beim Einkauf oder in der Gastronomie vorgegeben ist.

Im praktischen Unterricht müssen die Schüler*innen in die Rolle eines Rettungsteams schlüpfen um unter realen Bedingungen mit Maske und Gesichtsvisier einen „Patienten“ versorgen

Praktischer Unterricht mit Maske und Faceshield. Gesichtsvisiere im Einsatz beim Roten Kreuz.
BRK-Schüler mit Maske und Faceshields – mit Sicherheit ein Vorbild

Im praktischen Unterricht müssen die Schüler*innen in die Rolle eines Rettungsteams schlüpfen und unter realitätsnahen Bedingungen einen „Patienten“ versorgen. Hier ist es nicht immer möglich, den Sicherheitsabstand einzuhalten. Deshalb gelten hier erhöhte Schutzvorschriften: Statt menschlicher Darsteller greifen wir hier im Regelfall auf Simulationsphantome zurück. Die beiden Schüler*innen, die das Rettungsteam bilden müssen hier durchgehend eine enganliegende OP-Maske tragen. Außerdem haben alle Schüler*innen von uns ein persönliches Gesichtsvisier erhalten, das sie zusätzlich verwenden können und das einen erhöhten Schutz vor der Verbreitung von Viren über die Ausatemluft bietet.

Für die Demonstration praktischer Übungen steht den Dozenten ein Gesichtsvisier zur Verfügung.

Klügl: Verwenden auch die Dozenten die Visiere?

Dozent - Lehrer im Unterricht mit Maske und Gesichtsvisier bei Unterschreitung des Mindestabstands.
Im praktischen Unterricht lassen sich Abstandsregeln zwischen Ausbilder und Schülern nicht einhalten – Maske und Faceshield sind dann notwendig

Deinzer: Auch unsere Lehrkräfte haben ein persönliches Visier erhalten, das sie dann verwenden, wenn sie z. B. eine praktische Maßnahme erklären und sich zu diesem Zweck den Schüler*innen nähern müssen. Für die allgemeine Unterrichtstätigkeit haben wir auf dem Lehrerpult Plexiglaswände aufgestellt, da das Visier die Stimme doch etwas abdämpft und sich für einen durchgehenden Unterricht in einer ganzen Klasse weniger eignet.

Klügl: Können Sie noch kurz den Einsatz in der Breitenausbildung in Erster Hilfe beschreiben?

Deinzer: In der Breitenausbildung ist der Einsatz analog wie in der Berufsfachschule: Während des Unterrichts sitzen die Ausbilder hinter einer Plexiglaswand, für die Demonstration praktischer Übungen steht ihnen ein Gesichtsvisier zur Verfügung.

Klügl: Haben Sie auch Visiere anderer Hersteller im Einsatz. Wie schlägt sich unser Visier hinsichtlich Tragedauer und Komfort?

Deinzer: Wir verwenden keine anderweitigen Visiere. Der Tragekomfort ist an sich gut, manche Kollegen merken jedoch an, dass es bei längerem Tragen ein starkes Druckempfinden gibt. Während bewegungsintensiver praktischer Übungen kommt es immer wieder vor, dass die Visiere stark beschlagen und die Sicht behindern, aber das liegt in der Natur der Sache.

Planung von Gesichtsvisieren mit maximalem Tragekomfort.
Konstruktive Überlegungen bei ipp zur Verbesserung des Tragekomforts der Visiere

Klügl: Zum Schluss noch: Welche Verbesserung würden Sie sich wünschen?

Deinzer: Es wäre gut, wenn man den Spannungszustand des Gummis verändern könnte, denn je nach Kopfform sitzt er bei vielen Trägern ziemlich straff und verstärkt so das Druckgefühl.

Klügl: Danke für diese Rückmeldung, bei unserem aktuellen Visier haben wir das schon verbessert und liefern immer auch längerere Gummis mit aus. Wir freuen uns, dass wir die Arbeit des BRK unterstützen können.

Sie können unsere Gesichtsvisiere direkt hier kaufen:

Sie sind einen gemeinnütze Organisation, Schule, Universität oder Kindergarten? Sie benötigen mehr als 10 Visiere? Für Beratung oder attraktive Mengenrabatte kontaktieren Sie uns unter +49 911 360697-20

Faceshield kaufen - wir beraten Sie geren
Wir beraten Sie gerne

Sie suchen:
gesichtsvisier kaufen
gesichtsschutz kaufen
Faceshield kaufen
gesichtsschutz corona kaufen
gesichtsschutzschild

gesichtsvisier erlaubt
Faceshield erlaubt

Bitte teilen:
Tagged with: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,