Ein Highlight jagt das nächste

Kaum ist das erste Highlight in Nürnberg vorbei, gehts schon zum nächsten Großereignis in München. Ich starte zwar nicht im Einzelrennen, dafür freue ich mich aber mindestens genauso über die Staffelnominierung! Hier noch ein paar coole Bilder von letztem Sonntag und eine Vorschau auf das Wochenende.

Zum Bundesligarennen in Nürnberg will ich gar nicht allzu viel schreiben, ist ja auch schon ein paar Tage her und wer Details zum Rennen wissen will kann sich gerne den neuesten Podcast anhören:

Es war auf jeden Fall ein Traum Rennen von Vorne bis Hinten und den Tag werde ich noch lange in Erinnerung behalten! Vielen Dank auch für all die Glückwünsche und ich hoffe es hat auch als Zuschauer Spaß gemacht. Im gleichen Zuge gehen aber auch noch Genesungswünsche an all diejenigen raus, die es nach dem Rennen erwischt hat und durch was auch immer ?? ausgenockt wurden. Meiner Info nach waren fast die Hälfte aller Bundesligaathleten, aber auch viele Hobbyathleten betroffen. Anfangs dachte ich nämlich, dass es einfach ein super ansteckender Magen-Darm-Virus sein könnte, aber dadurch dass sich dann auch einige Hobbyathleten gemeldet haben, die ja wenig bis gar keinen Kontakt zur Liga hatten, könnte natürlich auch etwas im Wasser gewesen sein. Die Messwerte waren anscheinend im grünen Bereich und es ist natürlich super schade, dass eine so coole und gelungene Veranstaltung, dadurch im Nachgang nur noch negativ in Erinnerung behalten wird. Ich hoffe die Ursache wird noch geklärt und wir können nächstes Jahr wieder ohne Bedenken den Triathlon in Nürnberg zelebrieren!

Her auf jeden Fall noch ein paar sehr coole Bilder von den begabten Fotografen Marcel Hilger, Tom Meyer und Theo Bettin:

Aktuell bin ich schon in München und bereite mich auf das Staffelrennen am Sonntagabend vor. Die Strecken sind gecheckt, Medientermine mit ARD und Co. sind erledigt und jetzt kann ich entspannt den Sonntag kommen lassen. Ich werde zusammen mit Vale Wernz, Nina Eim und Laura Lindemann an den Start gehen, die Reihenfolge ist noch nicht final geklärt, aber ich gehe stark davon aus, dass Vale das Rennen eröffnen wird, dann Nina an mich übergeben wird und Laura das Ding nach Hause bringt 😉

Vor allem die Radstrecke hat es ganz schön in sich und wir fahren zwei Mal den Olympiaberg hoch, gefolgt von einer technisch anspruchsvollen Abfahrt. Sollte mir eigentlich entgegenkommen, aber wird definitiv eine Herausforderung! Auch die anderen Nationen werden stark besetzt sein und ich denke vor allem Frankreich wird schwer zu schlagen sein. Mit Cassandre Beaugrande, Leonie Periault, Leo Berger und Dorian Coninx haben sie fast die gesamte Gold Staffel der letzten olympischen Spiele am Start. Da muss bei uns schon alles passen, aber ich denke wir sind konkurrenzfähig Vorne mitzuspielen!

Der Startschuss fällt am Sonntag um 18Uhr und das Rennen gibt es bei der ARD oder ZDF zu sehen. Ihr solltet aber auch auf keinen Fall die Einzelrennen heute und morgen verpassen (Frauen heute 17:10, Männer morgen ab 15:55)!

Drückt Team Deutschland die Daumen!

Bitte teilen:

Schon mal einen Baum gepflanzt?

Fast schon wieder eine Woche ist es her: die große Baumpflanzaktion mit der Class of 22 im Hofoldinger Forst. Class of 22? Nächstes Jahr im Sommer werden die European Championships in München ausgetragen. Dieses Event vereint neun Sportarten in einem Event und wird mit Sicherheit eines DER großen sportlichen Highlights 2022 (Tickets gibt es übrigens schon auf der Website zu kaufen;)

Die Class of 22 bildet sich aus 14 Athleten, die auf Ihrem Weg zu den European Championships ‘22 medial begleitet werden. Immer wieder gibt es hier Update Folgen auf YouTube zu sehen! Mein Bruder Simon und ich dürfen Teil der Class of 22 sein; bald steht hier wieder eine neue Folge an. Aber jetzt erst mal zum neusten Event der Class of 22.

Klimaneutralität mit Count&Last

Das Thema Nachhaltigkeit und Klimaneutralität spielt natürlich auch bei der Austragung der European Championships eine große Rolle. Hierfür gibt es ein Nachhaltigkeitskonzept für die Organisation des Großevents. Die sechs Fokusthemen dabei sind: Klimaneutralität, Abfall & LitteringNachnutzung von Bauten & SportgerätenWirkung auf den Breiten- & LeistungssportInklusion & Barrierefreiheit und lokale Wertschöpfung. Diese Fokusthemen sind ein Teil der Count&Last Aktion der European Championships Munich 2022.

Der zweite Teil des Nachhaltigkeitskonzepts besteht aus zwölf verschiedenen Projekten. Jeden Monat bis zum Start des Sportevents gibt es eine neue interaktive Kampagne. Im Monat Oktober war dies die „From Routes to Roots“ Aktion. Ziel war es über die Platform Strava (hier können sportliche Aktivitäten hochgeladen werden) möglichst viele Kilometer zu sammeln. Die gesammelten Kilometer wurden dann in Bäume umgerechnet – nicht zu vergessen, am Anfang habe ich ja von einer Baumpflanzaktion erzählt.

69.000 Kilometer

Gemeinsam haben wir es geschafft über 69.000km zu sammeln und so das Ziel von 1000 Bäumen zu erreichen. So entstand also unsere Baumpflanzaktion im Hofoldinger Forst am letzten Dienstag.

1000 kleine Lärchen galt es zu pflanzen – eine ganz schöne Aufgabe mit knapp 35 weiteren Helfern und ca. 2,5h Zeit. Aber nicht nur das, sondern sogar knapp über 1000 kleine Bäumchen haben wir gepflanzt und so ein vom Borkenkäfer befallenes Waldstück im Hofoldinger Forst wiederbelebt.

Um zur Frage in der Überschrift zurück zu kommen: nein, bis zum letzten Dienstag hatte ich noch nie einen Baum gepflanzt. Dafür am Dienstag Abend dann gleich um die 30! 😉 und es hat richtig Spaß gemacht. Am Ende waren wir zwar alle ziemlich geschafft und platt aber es war auf jeden Fall eine coole Erfahrung und eine tolle Aktion für einen guten Zweck mit Zukunft.

Schaut doch gerne mal auf die Seite der European Championships Munich 2022 oder auf den YouTube Kanal!

Bitte teilen: