Sportblog Simon Henseleit: Dutzendteichlauf 5000m

Am Samstag viel wie angekündigt um 10:00 Uhr der Startschuss zum Dutzendteichlauf. Meine Trainer und ich beschlossen aufgrund der harten Trainingswoche und meiner vielen Verletzungen in den letzten Jahren lieber vorsichtig zu sein und die 10km auf 5km zu verkürzen.

Meine Beine waren wie erwartet nicht sehr erholt aber die Bedingungen waren besser als erwartet und der Größte Teil der Strecke war frei von Eis. Mit den beiden Profitriathleten Fred Funk, Johnny Zipf und einem weiteren Triathleten in meinem Alter Marchelo Kunzelmann-Loza war unsere Trainingsgruppe stark vertreten und ich war mir sicher das wir uns zu einer guten Gesamtzeit pushen würden.

Den ersten Kilometer ging ich sehr schnell in 2:58min an und obwohl Johnny für 10km gemeldet war, lief er bei mir mit. Wir wechselten uns gut in der Führung ab, da es ziemlich windig war und pendelten uns konstant bei einer Geschwindigkeit von 19km/h ein. Im letzten Kilometer attackierte ich noch etwas und lief ein paar Sekunden auf Johnny raus, der wirklich ein starkes Rennen ablieferte und die zweiten 5km fast so schnell wie die erste Hälfte lief.

Ich hielt nach 5km und einer Zeit von 15:31min an und joggte noch etwas locker aus und feuerte Marchelo und Fred an, welche ca. 30sek später an mit vorbei liefen.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Entwicklung über den Winter und freue mich schon auf das Trainingslager in Mallorca im März. Davor stehen allerdings noch ein paar Tests am Institut für angewandte Trainingswissenschaften in Leipzig an. Mal sehen ob auch die Wissenschaft meinen Trainingsstand bestätigt!

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*